Eilmeldung

6:1 über Nordirland beschert Löw-Elf drei Heimspiele in München

6:1 über Nordirland beschert Löw-Elf drei Heimspiele in München
Copyright
REUTERS/Ralph Orlowski
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Mit einer Tor-Gala hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft der Herren die Qualifikationsphase für die Europameisterschaft 2020 abgeschlossen. Beim souveränen 6:1 über Nordirland in Frankfurt glänzten vor allem zwei Spieler vom FC Bayern München: Serge Gnabry trug sich gleich drei mal in die Torschützenliste ein, Teamkollege Leon Goretzka traf zwei Mal ins Schwarze.

Vielleich wurden beide Profis schon vom Hochgefühl getragen, bei der EM alle drei Spiele der Gruppenphase in der heimischen Münchner Arena austragen zu dürfen - eine direkte Folge des Gruppensiegs und ein Heimvorteil, wie er im Buche steht. Die DFB-Elf hielt im Kampf um Platz eins die NIederlande im Fernduell in Schach. Oranje gewann ebenfalls deutlich mit 5:0 gegen Estland, für den Gruppensieg reichte es aber nicht.

Der Pferdefuß: Trotz Platz eins drohen in der EM-Gruppe extrem starke Gegner wie Weltmeister Frankreich und Portugal. Die Auslosung der Gruppentöpfe findet am Samstag kommender Woche in Bukarest statt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.