Eilmeldung
This content is not available in your region

Genua: Feuer an der neuen Morandi-Brücke

euronews_icons_loading
Genua: Feuer an der neuen Morandi-Brücke
Copyright  EVN
Schriftgrösse Aa Aa

An der Baustelle für die neue Morandi-Brücke im italienischen Genua hat es am Dienstag gebrannt.

Das Feuer sei in den frühen Morgenstunden an einem Baugerüst an einem Brückenpfeiler ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte den Brand nach etwa einer Stunde löschen, niemand wurde verletzt. Als Ursache werden Funken vermutet, die bei der Arbeit entstanden waren. Die fünf Arbeiter auf dem Brückenpfeiler konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Gian Carlo Moreschi, Feuerwehr Genua: "Der hohe Teil der Brückenpfeiler brannte ziemlich stark, es war ein großes Feuer. Es hat etwas Zeit gebraucht, das Feuer in den Griff zu bekommen."

Im August 2018 war die Autobahn-Brücke mitten im Verkehr eingestürzt. 43 Menschen kamen damals um Leben. Seit dem diskutiert Italien über den schlechten Zustand vieler Straßen.

Die neue Brücke in Genua sollte eigentlich bis Mai fertig sein. Ursprünglich war April angepeilt worden.