Eilmeldung
This content is not available in your region

Sommerurlaub im europäischen Ausland? EU-Minister beraten

euronews_icons_loading
Sommerurlaub 2020: Isar- statt Mittelmeerstrand?
Sommerurlaub 2020: Isar- statt Mittelmeerstrand?   -   Copyright  Peter Kneffel/ dpa
Schriftgrösse Aa Aa

Die TourismusministerInnen der EU haben über gemeinsame Lösungen zur Belebung des Sektors in der Corona-Krise beraten. Bei der von Kroatien geleiteten Videokonferenz wurden sogenannte grenzüberschreitende Tourismus-Korridore ins Spiel gebracht. Die Politik solle aber bei jeder Entscheidung unbedingt den Rat von Epidemologen berücksichtigen, so der kroatische Minister Gari Cappelli.

Sommerurlaub: Maas dämpft Erwartungen

Ob die Deutschen ihren Sommerurlaub in diesem Jahr zum Beispiel in Sizilien verbringen können, steht in den Sternen. Ferien im eigenen Land sollten möglich sein, so der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung.

Außenminister Heiko Maas dämpfte weitere Erwartungen: "Man muss sich zumindest mit einem auseindersetzen, einen normalen Urlaub, wie wir ihn kennen aus der Vergangenheit, mit vollen Stränden, den wird es dieses Jahr nicht geben und zwar in keinem einzigen Land, weder in Europa, noch in einer anderen Region auf der Welt."

Wegen der Corona-Pandemie sind die innereuropäischen Grenzen geschlossen. Tourismusverbände warnen vor dramatischen Folgen. Laut Kroatiens Cappelli macht der Sektor 10 Prozent des Bruttoinlandsprodukts der EU aus und gibt 12 Prozent der Beschäftigten Arbeit.