Südtiroler Sonderweg bei Aufhebung der Pandemiebestimmungen

Südtiroler Sonderweg bei Aufhebung der Pandemiebestimmungen
Copyright PIERRE TEYSSOT/AFP
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Landtag stimmte mehrheitlich für ein Gesetz, das bereits ab diesem Freitag Lockerungen vorsieht - anders als im Rest Italiens.

WERBUNG

Südtirol geht bei der allmählichen Aufhebung der Pandemiebestimmungen im Vergleich zum Rest Italiens einen Sonderweg. Der Landtag stimmte mehrheitlich für ein Gesetz, das laut Landeshauptmann Arno Kompatscher "eine gute Grundlage für das Leben und Wirtschaften der nächsten Monate" sei. Das Gesetz ist seit diesem Freitag gültig. Die Landesregierung baut dabei auf die Eigenverantwortung und Disziplin der Bevölkerung.

Kneipen und Restaurants ab Montag geöffnet

Italiens Regionenminister Francesco Boccia will das Gesetz anfechten, er sieht darin die Vorgaben für den Arbeitsschutz missachtet.

Mit den Lockerungen in Südtirol ist es nun möglich, ohne schriftliche Bescheinigung aus dem Haus zu gehen, es gilt aber weiterhin die Abstandsregel. Sämtliche Industrie- und Handwerksbetriebe dürfen wieder arbeiten, die Zwangsschließungen im Einzelhandel fallen an diesem Samstag weg. Ab Montag dürfen in Südtirol Restaurants, Kneipen sowie Eisdielen und Körperpflegedienstleister wie Friseursalons wieder öffnen. Für das Gastgewerbe sowie Seilbahnbetreiber gelten die Lockerungen ab dem 25. Mai.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Covid-Krise: Ex-Premier Johnson entschuldigt sich für "Schmerzen und Verluste"

Maske ab: Slowenien erstattet tausende COVID-Bußgelder

Bis zu 15 Tage Aufenthalt: China lockert Visumpflicht