Wiederwahl mit 90 Prozent? Islands Präsident hofft auf Traumergebnis

Wiederwahl mit 90 Prozent? Islands Präsident hofft auf Traumergebnis
Copyright Кадр из видео AFP
Von euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Island wählen die Menschen einen neuen Präsidenten. Der Amtsinhaber ist so beliebt, dass es keinen Zweifel gibt, wer die Abstimmung gewinnt.

WERBUNG

In Island hat die Wahl eines neuen Präsidenten begonnen. Amtsinhaber Gudni Johannesson ist absoluter Favorit, Umfragen zufolge kann der parteilose 52-Jährige mit mehr als 90 Prozent der Stimmen rechnen. Herausgefordert wird er von dem rechtsnationalen Kandidaten Gudmundur Franklin Jonsson.

Der Präsident in Island hat eine weitgehend repräsentative Rolle, er kann allerdings das Inkraftsetzen von Gesetzen verhindern und Referenden dazu ansetzen. Die Corona-Pandemie wird den Urnengang in Island kaum beeinflussen. In dem Land mit mehr als 360.000 Einwohnern sind aktuell weniger als zehn Menschens infiziert.

Island gehört nicht zur Europäischen Union, dafür aber ebenso wie Norwegen und Liechtenstein zum Europäischen Wirtschaftsraum. Präsidentenwahlen gibt es dort alle vier Jahre.

Die Wahllokale schließen um Mitternacht. Das Ergebnis wird im Laufe des Sonntags erwartet.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Vulkanausbruch bei Grindavik vorbei

Island friert - trotz der großen Hitze der Vulkanausbrüche

Vulkanausbruch in Island: Video zeigt drei Kilometer hohe Dampfwolke