Eilmeldung
euronews_icons_loading
Coronavirus-Tests bei Rückkehr von Inseln in Griechenland

UrlauberInnen aus Griechenland und TouristInnen, die aus den Ferien auf den griechischen Inseln zurückkehren, werden im Hafen von Piräus auf COVID-19 getestet.

Das Testen von Freiwilligen im Hafen ist eine neu eingeführte Maßnahme der griechischen Regierung im Bemühen, die Verbreitung von COVID-19 im Land zu minimieren.

Italienische Touristen, die von den Inseln zurückkehrten, sagten, dass sie sich testen lassen wollten, um sicher zu sein, dass sie gesund sind und keine Infektion nach Hause zurückbringen.

Maria Skopelitou, eine griechische Urlauberin, die Mykonos besuchte, sagte, sie habe sich testen lassen, um ihre 81-jährige Mutter zu schützen, da sie in den folgenden Tagen zusammen reisen wollten.

Die griechischen Behörden gaben am Freitag, den 21. August, 209 neue bestätigte Fälle von Coronavirus im Land bekannt. Die Gesamtzahl seit Beginn der Pandemie liegt bei über 8.000 bestätigten Infektionen und 238 Todesfällen.