Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Lula da Silva: Geimpft und angriffslustig

Von euronews
euronews_icons_loading
Lula da Silva: Geimpft und angriffslustig
Copyright  Andre Penner/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

Der brasilianische Altpräsident Lula da Silva ist gegen Covid-19 geimpft worden. Das Oberste Gericht des Landes hatte am Montag die gegen ihn ausgesprochenen Urteile wegen Vetternwirtschaft und Geldwäsche aufgehoben. Der 75-Jährige nutzte den Impftermin, um mündlich gegen den amtierenden Präsidenten Jair Bolsonaro zu schießen.

Alles, was das Volk will, ist ein Impfstoff, um dieses Ungeheuer namens Coronavirus loszuwerden.
Lula da Silva
brasilianischer Altpräsident

„Ich bin glücklich und hoffe, dass dieser Impfstoff das Ergebnis bringt, von dem ich träume, und von dem das brasilianische Volk träumt. Alles, was das Volk will, ist ein Impfstoff, um dieses Ungeheuer namens Coronavirus loszuwerden. Deshalb muss der Staatspräsident aufhören, ignorant zu sein", sagte Lula da Silva.

Die brasilianische Regierung von Präsident Bolsonaro hatte kürzlich bekanntgegeben, eine Einigung über die Lieferung von zehn Millionen Dosen des russischen Impfstoffes Sputnik erzielt zu haben. Die erste Ladung mit 400 000 Stück wird im April erwartet. Brasilien hat sich ebenfalls insgesamt 200 Millionen Dosen des chinesischen Mittels Sinovac und des Impfstoffes des britisch-schwedischen Unternehmens AstraZeneca gesichert.

Mit rund 275 000 Covid-19-Toten hat das Land nach den Vereinigten Staaten die weltweit meisten zu verzeichnen. Auch bei den Ansteckungsfällen liegt Brasilien auf dem zweiten Platz.