Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

EU setzt Marinemission "Irini" fort

Von Euronews mit dpa
euronews_icons_loading
EU setzt Marinemission "Irini" fort
Copyright  AP/AP
Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäische Union hat beschlossen, ihre Marinemission "Irini" um zwei Jahre zu verlängern.

"Irini" hat zum Ziel, das UN-Waffenembargo gegen das nordafrikanische Bürgerkriegsland Libyen zu überwachen und Frachtschiffe auf dem Weg nach Libyen zu kontrollieren. Dies soll Libyen stabilisieren und den UN-geführten politischen Friedensprozess unterstützen. Die Mission soll auch Ölschmuggel verhindern.

Im vergangenen Jahr wurden mehr als 2.300 Kontrollen auf See, in Häfen und Flughäfen durchgeführt, und 22 Verstöße wurden den Vereinten Nationen gemeldet.

Die Entscheidung fällt mit einem Besuch des Hohen Vertreters der EU für auswärtige Angelegenheiten, Josep Borrell, am Donnerstag im Hauptquartier der Mission in Rom zusammen. Ziel der Reise ist, die Anerkennung für die erfolgreiche Arbeit im ersten Jahr der Operation zu zeigen.