EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Erstflug: Hubschrauber auf dem roten Planeten

Erstflug: Hubschrauber auf dem roten Planeten
Copyright AP Photo
Copyright AP Photo
Von Katy Dartford
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Marshelikopter "Ingenuity" hat den ersten motorbetrieben Flug auf einem anderen Planeten erfolgreich absolviert. Der Hopser auf dem Mars dauerte keine Minute, trotzdem schreibt er Luft- und Raumfahrtgeschichte.

WERBUNG

Der NASA-Marshelikopter "Ingenuity" hat seinen Erstflug auf dem roten Planeten erfolgreich absolviert. 

Die NASA hat mit dem Start eines Mini-Hubschraubers auf dem Mars Geschichte geschrieben. Es ist der erste motorisierte, kontrollierte Flug auf einem anderen Planeten. Die kleine, nur knapp 2 Kilo schwere Drohne "Ingenuity" soll die Oberfläche des roten Planeten erkunden und lohnenswerte Ziele für den Marsrover "Perseverance" finden.

Diese kleine Flugmaschine kann den Mars auf völlig andere Art und Weise erkunden. Sie kann das Gelände abfliegen und Interessantes finden, das ist aus dem Weltraum oder mit grossen Robotern schwer zu machen. Es wird ziemlich aufregend, wenn in Zukunft Hubschrauber den Mars erkunden.
Dr. Francisco Diego
Astronom am University College London

Mehr als drei Stunden mussten Projektleiterin MiMi Aung und ihr Team warten, bevor sie wussten, ob der vorprogrammierte Flug in 287 Millionen Kilometer Entfernung auch geklappt hatte. 85 Millionen Dollar hat die 40 Sekunden Flugschau gekostet, fünf weitere Flüge sind geplant. 

An Bord hatte Ingenuity einen Schnipsel Stoff aus der Tragfläche des ersten motorbetriebenen Flugzeugs der Gebrüder Wright, dem historischen Ereignis angemessen. Denn Ingenuity soll den Weg zu einer Flotte von Marsdrohnen bereiten, die Luftaufnahmen liefern, Lasten und Proben transportieren - und als Scouts späteren Mars-Astronauten die Arbeit erleichtern.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Raumfahrt: Ein Wirtschaftszweig will noch höher hinaus

Dritter Testflug gescheitert: SpaceX bestätigt „Verlust“ von Starship

Raumsonde SpaceX Dragon im Meer gelandet