EventsVeranstaltungenPodcast
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Razzia gegen Drogenmafia in Kalabrien

Drogenrazzia
Drogenrazzia Copyright Euronews
Copyright Euronews
Von Luis Nicolas JachmannAP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei der großangelegten Durchsuchung wurden Hanfplantagen mit einem Marktwert im dreistelligen Millionenbereich gesichtet. 5 Personen wurden in Untersuchungshaft genommen.

WERBUNG

Bei einer Großazzia der italienischen Polizei in Kalabrien haben 150 Sicherheitskräfte eine riesige Hanfplantage entdeckt, die laut Kenner der Szene mehrere hundert Millionen Euro auf dem internationalen Drogenmarkt eingebracht hätte. Fünf bei der Razzia festgenommene Personen wurden in Untersuchungshaft überführt, zwei weitere befinden sich in Hausarrest.

Sie sollen in Verbindung mit Drogenhandel, Geldwäsche und Korruption stehen. Überwachungsaufnahmen der beschuldigten Mafiosi sollen beweisen, wie sie sich mit wichtigen Strippenziehern des nationalen und internationalen Drogenhandels getroffen haben. Die Plantagen gehören mutmaßlich der Ndragheta - der einflussreichen Mafiavereiningung in Süditalien. Ihr jährlicher Umsatz wird von Experten auf 50 bis 100 Milliarden Euro beziffert.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

„Immer billiger, reiner und in größeren Mengen“: Sorgenkind Kokainhandel in Europa

Razzia in Italien: "Hitlers Oberscharführer" warb um Mitglieder

Rechte Parteien Rumäniens schließen sich vor der Europawahl zusammen