Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Tuchel und Chelsea auf Final-Kurs - 1:1 bei Real Madrid

euronews_icons_loading
Eder Militao (Real Madrid) gegen N'Golo Kante (Chelsea)
Eder Militao (Real Madrid) gegen N'Golo Kante (Chelsea)   -   Copyright  AP Photo
Schriftgrösse Aa Aa

Trotz strömenden Regens haben sich der deutsche Coach Thomas Tuchel und der FC Chelsea haben sich eine gute Ausgangsposition für den erhofften Einzug ins Champions-League-Finale verschafft.

Die Blues erkämpften sich am Dienstag im Halbfinal-Hinspiel ein 1:1 (1:1) bei Rekordgewinner Real Madrid. Das Rückspiel findet am 5. Mai an der Stamford Bridge in London statt.

Der frühere Dortmunder Christian Pulisic brachte Chelsea früh in Führung (14.), doch Real-Torjäger Karim Benzema gelang mit seinem 71. Tor in der Champions League der Ausgleich (29.).

Im zweiten Halbfinale stehen sich am Mittwoch (21.00 Uhr Paris Saint-Germain und der designierte englische Meister Manchester City gegenüber.

Das Endspiel wird am 29. Mai in Istanbul ausgetragen. Seit dem Triumph von München 2012 hatte Chelsea nicht mehr das Finale erreicht.