Anstoßen auf die neue Freiheit

Biergartenbesucher in Berlin
Biergartenbesucher in Berlin Copyright AFP
Copyright AFP
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Berlin kehrt die Kundschaft in Biergärten zurück, auch in anderen Ländern Europas sind Freizeitanlagen, Gaststätten und Kulturbetriebe wieder geöffnet.

WERBUNG

Der Europa-Park in Rust begrüßte seine ersten Gäste nach der Wiederöffnung mit Konfetti und Luftballons. Sechs Monate war die Freizeitanlage in Südwestdeutschland geschlossen.

In Berlin empfängt der Pratergarten wieder Gäste, die allerdings vor der Bewirtung in dem Traditionsbiergarten einen Beleg vorweisen müssen, entweder gegen Covid-19 geimpft oder von der Krankheit genesen zu sein. Oder sie müssen per Testergebnis nachweisen können, sich nicht angesteckt zu haben.

Macron macht in Kultur

Der französische Präsident Emmanuel Macron besuchte wenige Tage nach dem Inkrafttreten von Lockerungen ein Lichtspielhaus in der Stadt Nevers. Seit Mittwoch können in Frankreich unter anderem Kulturbetriebe und Gaststätten unter Auflagen wieder öffnen.

„Wenn man sich in eine Lage begibt, in der man nur noch überlebt und akzeptiert, dass man seine Eltern und Freunde nicht mehr sehen kann, muss man Abstriche machen, und das war sehr schmerzhaft. Es war schmerzhaft für die Kunstschaffenden, die ihr Publikum nicht mehr hatten und die davon leben. Das war sehr schmerzhaft für viele unserer Mitmenschen, die die Kunst zum Überleben brauchen“, so Macron.

Was für Frankreich gilt, hat auch in Polen Bestand. Kinos, Theater oder andere Freizeiteinrichtungen sind wieder zugänglich.

Spanien: Britische Urlaubsgäste dürfen kommen

Die spanischen Urlaubsorte bereiten sich auf die Ankunft britischer Feriengäste vor. Ab Montag können Menschen aus Großbritannien nach Spanien reisen, um dort einen Urlaub anzutreten, müssen aber eine Abschottungszeit in Kauf nehmen. Allerdings warnen die britischen Behörden noch vor Reisen nach Spanien, wenn kein unverschiebbarer Grund vorliegt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Möglicher Anschlag auf Selenskyj – Polen nimmt verdächtigen Mann fest

Wohnungsnot in Spanien: Mietpreise 17 Mal stärker gestiegen als die Löhne

Tausende protestieren in Warschau gegen ein Recht auf Abtreibungen