EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Mutmaßliche IS-Unterstützerin an die Niederlande ausgeliefert

Mutmaßliche IS-Unterstützerin an die Niederlande ausgeliefert
Copyright Baderkhan Ahmad/Copyright 2021The Associated Press. All right reserved
Copyright Baderkhan Ahmad/Copyright 2021The Associated Press. All right reserved
Von euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die kurdischen Behörden haben eine Frau und drei Kinder an die niederländischen Behörden übergeben. Sie waren zuletzt in Nordsyrien gewesen, und zwar in einem Lager für mutmaßliche Unterstützer des Islamischen Staates.

WERBUNG

Die Niederlande haben vier ihrer Staatsbürger aus dem Norden Syriens zurückgeholt. Es handelt sich um eine Frau, ihre beiden Kinder und ein zwölfjähriges Mädchen. Sie waren zuletzt in einem Lager für gefangene Mitglieder des Islamischen Staates gewesen. Der Frau droht eine Anklage wegen Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung. Die Übergabe fand durch die zuständigen, kurdischen Behörden statt.

"Wir übergeben diese Frau und ihre Kinder an die niederländische Regierung. Die Frau hat sich an unsere Regeln gehalten. Wir haben keine Beweise, dass sie in dieser Region Straftaten begangen hat, deshalb kann sie ausreisen", sagte der Verteter der kurdischen Behörden, Abdel Karim Omar. "Wir übergeben außerdem ein junges Mädchen. Es handelt sich um einen humanitären Fall. Wir haben die schriftliche Zustimmung der Mutter, dass das Kind wieder in die Niederlande kommen soll. "

Die Frau wurde unmittelbar nach ihre Ankunft in den Niederlanden festgenommen. Die genauen Hintergründe der beiden Fälle sind nicht bekannt. Nach Angaben der niederländischen Behörden waren die vier in einem Lager, in dem hauptsächlich Frauen waren, die aus westlichen Ländern eingereist waren, um den Islamischen Staat zu unterstützen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Drei Tote bei Sprengstoffanschlag in Syrien

Prozess in Amsterdam: 28 Jahre Haft für Mord an Reporter de Vries

Europawahlen in den Niederlanden: Wähler wollen Sicherheit