Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Nicht nur Männer: Armin Laschet holt BILD-Journalistin Tanit Koch (43) ins Team

CDU-Chef Armin Laschet
CDU-Chef Armin Laschet   -   Copyright  Wolfgang Kumm/(c) Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Schriftgrösse Aa Aa

Die Auftritte von CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet lassen ihn nicht immer gut aussehen. Jetzt soll die Journalistin Tanit Koch den Ministerpräsidenten von NRW vor der Bundestagswahl beraten. Zumindest Fotos, auf denen Laschet zusammen mit lauter Männern, die alle ähnliche Hemden tragen, dürfte es in Zukunft nicht mehr geben.

Auf Twitter nennt sich die frühere Chefredakteurin der Bild-Zeitung, die jetzt von der Berliner CDU-Zentrale aus Laschets Wahlkampfkommunikation leiten und seine Pressearbeit koordinieren soll, einfach @tanit.

Auf dpa-Nachfrage bestätigte Laschet die Personalie: «Wir gewinnen mit Tanit Koch eine erfahrene Journalistin und Kommunikationsexpertin - sie ist jetzt in meinem Team. Ich freue mich sehr.»

Laschet reagiert damit auf schwache persönliche Umfragewerte und Kritik an seinem bisherigen Wahlkampf. So wurde ein TV-Auftritt in der ZDF-Talkshow «Markus Lanz» Ende März parteiintern wie in den Medien als unglücklich bewertet. In Teilen der CDU vermisst man zudem eine Strategie für die Präsentation des Kanzlerkandidaten in sozialen Netzwerken sowie klare Botschaften.

Die Bundestagswahl, bei der es um die Nachfolge von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) geht, findet am 26. September statt. In Umfragen führt Laschets CDU/CSU vor den Grünen, sie liegt aber noch weit unter ihrem Wahlergebnis von 2017.

Die 43 Jahre alte Tanit Koch stand von 2016 bis 2018 als erste Frau an der Spitze der «Bild»-Zeitung, die sie nach einem Zerwürfnis mit ihrem Co-Chefredakteur Julian Reichelt verließ.

Im März 2019 wurde sie Geschäftsführerin des Nachrichtensenders n-tv und Chefredakteurin der RTL-Zentralredaktion. Im November 2020 wurde dann bekannt, dass Koch RTL wieder verlässt. Als Grund wurden von Senderseite «unterschiedliche Auffassungen über die künftige Struktur und den weiteren Weg» genannt. Der Vertrag der nach eigenen Angaben parteilosen Journalistin bei dem Kölner TV-Sender läuft Ende Juni aus.