Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Waldbrände lodern flächendeckend in Sibirien

Von Euronews mit AP
euronews_icons_loading
Die Feuer bedrohen auch besiedelte Gebiete wie die Stadt Tyumen in Westsibirien
Die Feuer bedrohen auch besiedelte Gebiete wie die Stadt Tyumen in Westsibirien   -   Copyright  Maksim Slutsky/Maxim Slutsky
Schriftgrösse Aa Aa

In mehreren Teilen von Sibirien sind flächendeckende Waldbrände ausgebrochen. Ein Großaufgebot von Feuerwehren ist mobilisiert.

Die Einsatzkräfte bekämpfen die Flammen auch aus der Luft. Das flächenmäíg größte Feuer wütet in Jakutien im äußersten Nordosten Sibiriens. Es umfasst nach Behördenangaben 34.000 Hektar.

In der ebenfalls nur dünn besiedelten Region Irkutsk haben die Flammen bereits 20.000 Hektar Wald vernichtet.

Bislang ist niemand zu Schaden gekommen, obwohl die Feuerwehr Brandherde teilweise in Handarbeit zu löschen versucht.

Als Gründe für das Ausmaß der Feuer nannten die für die Bekämpfung von Waldbränden verantwortliche Behörde Avialesookhrana langanhaltende Trockenheit und hohe Temperaturen.

Insgesamt wurden in Sibirien in den vergangenen Tagen bereits über 550 Quadratkilometer Wald- und Buschland vernichtet.