Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Für und gegen Bolsonaro: Menschenmeere am Unabhängigkeitstag

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit dpa
euronews_icons_loading
Eine Pro-Bolsonaro-Demonstration an der Copacabana in Rio
Eine Pro-Bolsonaro-Demonstration an der Copacabana in Rio   -   Copyright  Renato Spyrro/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

Zehntausende Menschen haben in der brasilianischen Hauptstadt Brasilia Präsident Jair Bolsonaro ihre Unterstützung versichert. Sie skandierten am Tag der Unabhängigkeit anti-demokratische Parolen.

Während seiner Rede drohte Bolsonaro dem Obersten Bundesgerichtshof, der gegen den Präsidenten ermittelt: "Wir werden nicht länger irgendeine Maßnahme, irgendeine Aktion oder irgendeine Gewissheit akzeptieren, die nicht mit der Verfassung konform ist."

Einer der Unterstützer Bolsonaros sagte am Rande der Kundgebung: "Sie lassen ihn nicht regieren, er ist nicht derjenige, der im Moment regiert. Es ist der Oberste Bundesgerichtshof, der Brasilien regieren will. Aber den haben wir nicht gewählt. Wir haben Bolsonaro gewählt, um Brasilien zu regieren."

In mehreren Städten gab es Demonstrationen gegen Bolsonaro, etwa in der Metropole in São Paulo. Die Untersuchungen des Obersten Bundesgerichtshofes beziehen sich auf Desinfomationskampagnen und das Missmanagement der Corona-Pandemie.