Die Maskenpflicht geht, die Empfehlung bleibt

Lissabon in diesem Sommer
Lissabon in diesem Sommer Copyright Armando Franca/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Von Euronews mit LUSA
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Portugal endet am nächsten Wochenende die Regelung, dass bei Abständen von weniger als 1,5 Metern zu Mitmenschen eine Schutzmaske getragen werden muss. Sie ist seit dem 27. Oktober 2020 in Kraft.

WERBUNG

**In Portugal hat die Generaldirektorin für Gesundheit die Bedeutung des freiwilligen Tragens von Masken zum Schutz vor dem Coronavirus unterstrichen. **

Das Gesetz zur Maskenpflicht, wenn Abstände zu anderen Personen weniger als anderthalb Meter betragen, läuft am kommenden Sonntag aus.

Empfohlen bleibt der Schutz danach etwa auf Spielplätzen von Schulen und Veranstaltungen unter freiem Himmel, bei denen viele Menschen zusammenkommen.

Nach einer Sitzung eines Parlamentskomitees zu dem Thema sagte Gesundheits-Generaldirektorin Graça Freitas: "In Schulen, auf Spielplätzen, wo viele Jugendliche und Kinder zusammen sind. Also, hier wird es gerechtfertigt sein. Die Mobilität selbst an bestimmten Orten in den Städten, wo sich viele Menschen aufhalten... die könnte eine Ausnahme, eine andere Empfehlung darstellen."

Zum Schulstart am 17. September steht das Gesundheitswesen vor einem Mammutprojekt. Bis dahin sollen sollen alle 200.000 Mitarbeitenden an Schulen gestestet worden sein.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Einer trägt Maske, der andere nicht - Rebelo de Sousa bei Bolsonaro

Sicher reisen mit dem COVID-19-Sicherheitssiegel

Ungarn: Winter, ade! Mohács feiert das Busójárás-Fest