Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Rückkehr der Taliban: So ist das Leben in Kabul seit der Machtübernahme

Access to the comments Kommentare
Von Anelise Borges
euronews_icons_loading
Rückkehr der Taliban: So ist das Leben in Kabul seit der Machtübernahme
Copyright  Reportage sull'Afghanistan

Die Welt im Schockzustand: fast 20 Jahre Krieg in Afghanistan, fast 20 Jahre Engagement der Nato der westlichen Weltgemeinschaft, einen demokratischen Staat zu schaffen, verpufften innerhalb weniger Tage. Nur Tage brauchten die Taliban, um das Land zurück zu erobern, die Macht zu ergreifen und viele Menschen in Panik zu versetzen.

Unvergessen war die frühere Schreckensherrschaft der Taliban: Abertausende versuchten verzweifelt, das Land zu verlassen, klammerten sich am Flughafen Kabul an die letzten Flugzeuge der westlichen Alliierten, die das Land verliessen.

Euronews Korrespondentin Annelise Borges berichtete und berichtet weiter aus einem geschundenen Land, von dem niemand weiß, welche Art von Herrschaft die neuen, alten Machthaber etablieren werden.

Ich war hier, als die Taliban die Machtübernahme ankündigten, die trotz aller Versprechungen, die Regierung würde alle beteiligen alles andere war als das. Ich war dabei, als die Menschen auf die Straße gingen, um den Taliban mit beispiellosem Mut Widerstand entgegensetzten. Ich berichte, um allen Seiten eine Stimme zu geben, wirklich allen, denn die Vorstellungen darüber, was das Beste für Afghanistan sei, könnten unterschiedlicher nicht sein. Einig sind sie darin, eine bessere Zukunft für das Land zu wollen, wie auch immer die aussehen mag.
Anelise Borges
euronews Korrespondentin in Kabul

Anelise Borges berichtet weiter aus Kabul, so wie sie vor Ort war während der schicksalhaften Tage im August. Aus dem, was sie gesehen und (was sie) erlebt hat, ist eine 50 minütige Dokumentation entstanden, zu sehen ab heute Abend 21.00 Uhr auf euronews.