euronews_icons_loading
Paris: Stoppt Gewalt gegen Frauen

Zehntausende Menschen sind durch Paris marschiert, um Gewalt gegen Frauen an den Pranger zu stellen. Sie forderten die Regierung zu vorbeugenden Handlungen auf.

Seit Jahresbeginn sind in Frankreich laut Medienberichten 101 Frauen von ihrem Partner oder Ex-Partner umgebracht worden.

Für den Kampf gegen Gewalt an Frauen stehen jährlich 360 Millionen Euro zur Verfügung. Die Demonstrierenden fordern eine Verdreifachung des Betrags.

Einer Studie von 2017 zufolge werden in Frankreich jährlich 220.000 Frauen Opfer von Gewalt. 94.000 Frauen werden demnach vergewaltigt. Die Demonstrierenden forderten auch den Rücktritt von Innenminister Darmanin.