Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Ruhephase war nur Momentaufnahme: Vulkan auf La Palma wieder hochaktiv

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit AP
Auge in Auge mit dem Vulkan: Geophysische Messungen spanischer Wissenschaftler
Auge in Auge mit dem Vulkan: Geophysische Messungen spanischer Wissenschaftler   -   Copyright  Taner Orribo/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved

Das gefährliche Naturschauspiel auf La Palma setzt sich fort. Das spektakulärste Motiv ist der neue, kleinere Schlot, aus dem Lava und Asche in schwindelerregende Höhen aufsteigen. Nach einer Ruhephase am Dienstag ist der Cumbre Vieja jetzt wieder dauerhaft aktiv. Erschütterungen sind in weiten Teilen der Insel zu spüren. 

In dieser Woche wurde eine neue tägliche Höchstzahl an Erdbeben gemessen. Das Kopernikus-Institut ermittelte am Mittwoch über 370 Erdstöße innerhalb von 24 Stunden.

Der Vulkan war am 19. September ausgebrochen. Seitdem wurden nach jüngsten Kopernikus-Angaben 2790 Gebäude zerstört. Bereits vor mehreren Wochen haben bis zu 7000 Menschen ihr Zuhause verlassen müssen.

La Palma vergrößerte sich durch den Lavafluss bereits um 48 Hektar. Derzeit liegen Vulkanologen keine Hinweise auf ein baldiges Ende des Ausbruchs vor.