Zwiebelschneiden - nicht länger zum Heulen

Zwiebelschneiden - nicht länger zum Heulen
Copyright RAUL ARBOLEDA/AFP
Von su mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Biologen haben Zwiebeln mit weniger Acetylameisensäure gezüchtet.

WERBUNG

Acetylameisensäure heißt das gemeine Ding, das viele beim Zwiebelschneiden zum Weinen bringt. 24 Jahre kreuzten Biologen beim Phamakonzern Bayer weniger scharfe Sorten mit weniger Säure - ohne gentechnische Veränderung, wie sie sagen. Das Ergebnis: "Sunions". Das hat rund 5 Millionen Euro gekostet – der Verbraucher zahlt für weniger Küchentränen das Dreifache einer Heulzwiebel.

su mit AP

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Tragödie in Großbritannien: Drei Kinder im See ertrunken

LKW nahe Toronto verunfallt: Fünf Millionen Bienen schwirren davon

Panik auf Urlaubsinsel: Erdbeben der Stärke 7,4 erschüttert Bali