Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Wahlkampfauftritt: Trump wirft Nachfolger Biden Totalversagen vor: "Unser Land wird zerstört"

Access to the comments Kommentare
Von su  mit dpa, AP
euronews_icons_loading
Wahlkampfauftritt: Trump wirft Nachfolger Biden Totalversagen vor: "Unser Land wird zerstört"
Copyright  Amr Nabil/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved

Er hat seine Baseball-Kappe aus dem Schrank geholt, als Kampfansage - “Make America Great again“ (MAGA) – Ex-US-Präsident Donald Trump hat in Florence im US-Bundesstaat Arizona seinen ersten Wahlkampfauftritt für die Republikanische Partei im neuen Wahljahr absolviert: Im November stehen in den USA Kongresswahlen an. Sein Thema: Amtsnachfolger Joe Biden versage im Inland – Stichworte Inflation, Kriminalität, illegale Migration und Corona-Infektionen, und im Ausland, Stichwort Afghanistan. Trump: „Unser Land wird zerstört.“

Die Kundgebung war sein erster Auftritt vor einer großen Menschenmenge seit Oktober. Trump hat bislang offengelassen, ob er bei der Präsidentenwahl 2024 noch einmal antreten möchte. Aber:

Donald Trump, Ex-US-Präsident:

„Dies ist das Jahr, in dem w ir das Repräsentantenhaus zurückerobern werden. Wir werden den Senat zurückerobern. Und wir werden Amerika zurückerobern, das ist so wichtig, und 2024 werden wir das Weiße Haus zurückerobern."

Trump wetterte heftig gegen die Demokratische Partei. „Die heutige radikale Demokratische Partei wird von einem gemeinen und bösartigen Geist des linken Faschismus angetrieben. Das ist nicht mehr nur Sozialismus.“

Vor Tausenden von begeisterten Anhängern bestand Trump erneut darauf, dass eigentlich er die US-Präsidentschaftswahlen 2020 gewonnen habe.

Und streute Verschwörungstheorien zur Attacke auf das US-Kapitol am 6. Januar 2021 - mit dem Verdacht, dass Behörden wie die Bundespolizei FBI darin involviert gewesen sein könnten.

In der Menge waren fast keine Atemschutz-Masken oder andere Vorsichtsmaßnahmen gegen Covid-19 zu sehen. Landesweit werden täglich mehr als 750.000 Menschen positiv auf die Krankheit getestet.

WAHLJAHR

Die  Wahl zum Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten 2022 am 8. November 2022 entscheidet über die Zusammensetzung der unteren Kammer des gesetzgebenden Kongresses der Vereinigten Staaten. Die Wahlen finden in der Mitte von Joe Bidens erster Amtszeit statt, man spricht deshalb auch von einer "Midterm Election", einer Halbzeitwahl. Dabei stehen alle 435 Sitze des Repräsentantenhauses zur Wahl. Die Abgeordneten werden per Direktwahl in ihrem Kongresswahlbezirk für 2 Jahre, also für den 118. Kongress der Vereinigten Staaten, gewählt. Die Demokraten haben seit der Wahl zum Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten 2018 eine Mehrheit im Repräsentantenhaus. 2020 nahmen ihnen die Republikaner 12 Sitze ab, doch die Demokraten haben noch eine Mehrheit von 222 zu 213 Sitzen.

Im Senat entscheidet bei der aktuell herrschenden Stimmengleichheit die Präsidentin des Senats, die Demokratin und USD-Vizepräsidentin Kamala Harris durch ihre Stimme – deshalb sind die Demokraten seit dem 20. Januar 2021 die Mehrheitspartei.

su mit dpa