Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Russland verweigert Anhörung vor Internationalem Gerichtshof

Access to the comments Kommentare
Von su  mit dpa
euronews_icons_loading
Russland verweigert Anhörung vor Internationalem Gerichtshof
Copyright  AFP

Russland hat die Teilnahme an der Anhörung des **Internationalen Gerichtshofes (**International Criminal Court (ICC) zur Völkermord-Klage der Ukraine verweigert. Der russische Botschafter in den Niederlanden habe dies dem Gericht mitgeteilt, so die Vorsitzende Richterin Joan Donoghue. Die Ukraine hatte vor dem höchsten Gericht der Vereinten Nationen ein Dringlichkeitsverfahren gegen Russland angestrengt. Sie fordert Sofortmaßnahmen gegen Russland, um die Gewalt zu stoppen und verklagte das Nachbarland wegen Verletzung der Völkermord-Konvention von 1948.

Joan Donoghue, Präsidentin des Internationalen Gerichtshofs:

"Das Gericht bedauert das Nichterscheinen der Russischen Föderation in dieser mündlichen Verhandlung."

Die Regierung in Kiew hatte einen Gerichtsbeschluss beantragt, der Russland zum sofortigen Einstellen der Kampfhandlungen auffordert. Der von Russland für seinen Krieg genannten Grund, in den ostukrainischen Separatistengegenden werde ein Genozid verübt, sei ein manipulierter Vorwand.

Anton Korynevych, Vertreter der Ukraine:

„Der Zweck des Krieges, sagte er (Putin), sei, Menschen vor Völkermord zu schützen. Das ist eine schreckliche Lüge. Putin lügt und die Ukrainer, unsere Bürger, sterben.“

„Russland hat Ihrer Zuständigkeit gemäß der Völkermordkonvention zugestimmt. Jetzt missbraucht und verletzt es diese Konvention, um Ukrainer zu töten und die Ukraine zu zerstören. Russland muss gestoppt werden, und das Gericht muss dazu beitragen.“

Im Friedenspalast in Den Haag haben zunächst die Rechtsvertreter der Ukraine ihren Fall dargelegt. Russland sollte am Dienstag das Wort ergreifen.

Eine Gerichtsentscheidung wurde binnen weniger Tage erwartet. Sollte das Gericht der Ukraine recht geben, werde wahrscheinlich gar nichts passieren, meinen Fachleute wie der Militärrechtsprofessor Terry Gill von der Universität Amsterdam. In dem Fall könne das Gericht zwar den UN-Sicherheitsrat einschalten, doch dort verfüge Russland über ein Vetorecht.

su mit dpa

06.03.2022
06:03
In diesem Ticker finden Sie weitere Informationen zu Russlands Krieg in der Ukraine
  • Bei den Gesprächen in Belarus hat es keine Einigung gegeben. Die Ukraine lehnt den Vorschlag Russlands für sichere Korridore nur nach Russland und Belarus als "zynisch" ab.
  • Heftige Kämpfe werden aus den Vororten der ukrainischen Hauptstadt Kiew gemeldet. Die Gefechte nahe Odessa und Luhansk gehen weiter
  • Russland musste sich an diesem Montag erstmals wegen der Ukaine-Invasion vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag verantworten - Moskau verweigerte aber die Zusammenarbeit.
07.03.2022
21:02
An diesem Dienstag wird Präsident Selenskyj  per Video-Schalte vor dem britischen Parlament sprechen.
07.03.2022
18:00
Die Schweiz steht - wie alle EU-Länder - auf der schwarzen Liste, die Moskau an diesem Montag aufgestellt hat. Was genau das für die betroffenen Länder - wie auch die USA und Kanada - bedeutet, ist wohl nicht ganz klar. Es handelt sich offenbar um eine Art "Gegenliste" für die Staaten, die Sanktionen gegen Russland verhängt haben.
07.03.2022
16:56
Die Delegationen aus der Ukraine und Russland sitzen wieder an einem Tisch - in Belarus.
07.03.2022
16:54
Auch im Westen der Ukraine gibt es inzwischen Kämpfe.
07.03.2022
16:30
Der Chef-Unterhändler der ukrainischen Delegation meldet sich zu Wort und erklärt, dass er mit Vertretern eines Landes spreche, das glaube, dass massive Gewalt gegen Zivilisten ein Argument sei.
07.03.2022
16:21
Laut Berichten aus der Schweiz ist der Journalist Guillaume Briquet im Südosten der Ukraine verletzt worden - und wird im Krankenhaus behandelt.
07.03.2022
13:58
Wie ist das mit den Bildern aus der Ukraine, die von Russland verbreitet werden? Zur Zeit liegt kein Schnee in Kiew - auf den Videos des russischen Verteidigungsministeriums aber schon.
07.03.2022
13:56
Wer telefoniert mit Wladimir Putin, um ihn zum Einlenken zu bewegen? Wer telefoniert mit Wolodymyr Selenskyj? Besonders die Türkei setzt sich an diesem Montag ein. Die Grafik des Katapult-Magazin.
07.03.2022
12:44
Moskau soll im Häuserkampf erfahrene Syrer rekrutiert haben, um um Kiew zu erobern berichtet das "Wall Street Journal" unter Berufung auf US-Beamte