EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Nicht mit USA abgestimmt: Doch keine MiG-29-Kampfjets aus Polen für die Ukraine

MiG-29 Kampfjets in Polen - ARCHIV
MiG-29 Kampfjets in Polen - ARCHIV Copyright Alik Keplicz/AP
Copyright Alik Keplicz/AP
Von Euronews mit AP, AFP
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Das Pentagon meint, das Versprechen Polens, all seine MIG-19-Kampfjets der Ukraine zur Verfügung zu stellen, sei "nicht haltbar".

WERBUNG

Ein Angebot der polnischen Regierung, all ihre MIG-29-Kampfjets an die USA zu übergeben, um sie dem ukrainischen Militär zur Verfügung zu stellen, wurde vom Pentagon als "nicht haltbar" bezeichnet. Warschau wollte die Flugzeuge über die US-Basis in Ramstein in Rheinland-Pfalz - und damit über die NATO - der Ukraine zur Verfügung stellen.

Ursprünglich stammen diese Flieger aus DDR-Beständen und waren von Deutschland an Polen weitergegeben worden.

Der Pressesprecher des Verteidigungsministeriums in Washington, John Kirby, schrieb auf Twitter: "Wir werden uns weiterhin mit Polen und unseren anderen NATO-Verbündeten über dieses Thema und die schwierigen logistischen Herausforderungen, die es mit sich bringt, beraten, aber wir glauben nicht, dass Polens Vorschlag vertretbar ist."

Letztlich sei es eine Entscheidung der polnischen Regierung, ob sie die Kampfjets der Ukraine übergebe.

Und weiter: "Die Aussicht, dass Kampfjets, die "der Regierung der USA zur Verfügung stehen", von einem US/NATO-Stützpunkt in Deutschland aus in den Luftraum fliegen, der mit Russland wegen der Ukraine umstritten ist, gibt dem gesamten NATO-Bündnis Anlass zu ernster Sorge."

Die Ukraine hat um mehr Kampfflugzeuge gebeten, und Washington hat einen Vorschlag geprüft, nach dem Polen der Ukraine die Mig-29 liefern und im Gegenzug US-amerikanische F-16 erhalten würde. Die ukrainischen Piloten sind für den Einsatz von MiG-Kampfjets aus russischer oder sowjetischer Produktion ausgebildet.

Die Entscheidung Polens, diese Idee öffentlich zu machen, hat die US-Regierung offenbar überrascht.

Die USA sind sich sehr wohl bewusst, dass eine solche Entscheidung den Kampfeswillen der ukrainischen Armee stärken würde - angesichts der russischen Angriffe auf ukrainische Städte. Aber die Übergabe der Kampfjets durch die NATO bedeutet wohl vor allem ein erhöhtes Risiko für die Ausweitung des Krieges.

Russland hatte gewarnt, sollten Drittstaaten ukrainische Maschinen auf ihren Flugplätzen landen lassen, um dann russische Streitkräfte anzugreifen, werde als Einmischung in einen bewaffneten Konflikt gewertet werden. Die USA, Deutschland und zahlreiche NATO-Verbündete unterstützen Kiew mit Waffen und Ausrüstung.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Einigkeit zwischen Blinken und Macron: Druck gegenüber Putin aufrechterhalten

Telegram hat eine wichtige Rolle im Krieg in der Ukraine. Wie nutzt man es und wie sicher ist es?

Tag 13 Krieg in Ukraine: Offenbar Hilfskonvoi für Mariupol beschossen