Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Ukraine: Bis zu 4,5 Millionen innerhalb und außerhalb der Landesgrenzen auf der Flucht

Access to the comments Kommentare
Von su  mit AP, AFP
euronews_icons_loading
Ukraine: Bis zu 4,5 Millionen innerhalb und außerhalb der Landesgrenzen auf der Flucht
Copyright  Petros Giannakouris/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved

Der Krieg in der Ukraine zwingt Millionen Menschen zur Flucht vor den Kämpfen. Die meisten sind bisher im benachbarten Polen gelandet. Aber auch weiter entfernte Länder nehmen Flüchtlinge auf. Die Tschechische Republik beherbergt rund 200.000. Menschliches Leid wird zur Waffe.

Filippo Grandi, Hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen:

Bereits 2,5 Millionen Flüchtlinge aus der Ukraine habe man gezählt - so der Chef des UN-Flüchtlingskommissariats (UNHCR) auf Twitter. Schätzungsweise nochmal zwei Millionen Menschen seien innerhalb der Ukraine auf der Flucht. "Millionen sind durch diesen sinnlosen Krieg gezwungen, ihre Heimat zu verlassen."

Ania Lievchenko, (42) Babysitterin aus Kiew:

„Sie fingen an, Kiew sehr hart zu bombardieren, da sind wir geflohen. Wir haben nur sehr wenige Sachen mitgenommen und sind weg, weil wir große Angst hatten.“

Ola Altohova (28) aus Saporischschja

„Was als Nächstes kommt? Wir wissen es nicht, wir vertrauen auf Gott. Wir werden abwarten, was passieren wird, natürlich wollen wir nach Hause zurück, in die Ukraine, in eine friedliche Ukraine."

BERLIN

Auch in Deutschland kommen tausende Ukrainer an - in Berlin wurden täglich mehr als 10.000 Neuankömmlinge gezählt. Die Behörden versuchen, sie im Land weiterzuverteilen.

Franziska Giffey, Regierende Bürgermeisterin von Berlin:

„Das ist eine neue Qualität der Situation. Sie wissen alle - wir haben Ihnen ja mitgeteilt, dass wir in den nächsten Tagen weitere fünf reguläre Unterkünfte ans Netz bringen, dass wir die Unterbringung in Tegel für 3.000 Menschen vorbereiten und auch ein Ankunfts- und Verteilzentrum."

INDIEN

Einige Ukraine-Flüchtlinge haben das Glück, ein Zuhause zu haben, zu dem sie zurückkönnen. Bis zu 23.000 indische Staatsbürger, hauptsächlich Studenten, kamen bisher zu ihren Familien, nachdem die Regierung in Delhi ihre Evakuierung beschleunigt hatte.

su mit AP, AFP