Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Ketanji Brown Jackson (51): Erste Schwarze Richterin am Supreme Court

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit AP
euronews_icons_loading
Juristin Ketanji Brown Jackson im April 2022
Juristin Ketanji Brown Jackson im April 2022   -   Copyright  Manuel Balce Ceneta/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved.

Ketanji Brown Jackson hat das Votum zusammen Joe Biden verfolgt. Der US-Präsident nennt die 51-Jährige "eine der klügsten Juristinnen" der USA. Jetzt ist sie die erste Schwarze Frau als Richterin am Supreme Court, dem höchsten Gericht der USA.

Der Senat in Washington hat am Donnerstag die von Biden nominierte in einer historischen Abstimmung bestätigt. 53 Abgeordnete votierten für sie, 47 dagegen. Die republikanischen Politiker:innen Susan Collins aus Maine, Mitt Romney aus Utah und Lisa Murkowski aus Alaska schlossen sich den Demokraten an und stimmten für Ketanji Brown Jackson.

Jubel bei den Demokrat:innen

Einige Beobachter:innen sprachen von einem parteiübergreifenden Votum. Vertreter:innen der demokratischen Partei applaudierten und jubelten nach der Abstimmung.

US-Vizepräsidentin Kamala Harris sagte, Richterin Jackson sei eine Heldin für sehr viele Amerikanerinnen und Amerikaner.

Schon zuvor sprach der Mehrheitsführer im Senat, Chuck Schumer, den Moment als "freudigen, bedeutsamen, bahnbrechenden Tag". Der Demokrat aus New York sagte: "In der 233-jährigen Geschichte des Obersten Gerichtshofs hat noch nie eine Schwarze Frau den Titel einer Richterin innegehabt. Ketanji Brown Jackson wird die erste sein und ich glaube, die erste von vielen, die noch kommen werden."

Susan Walsh/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved.
US-Präsident Joe Biden und Ketanji Brown Jackson im White House während des VotumsSusan Walsh/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved.

Ketanji Brown Jackson ist in Washington D.C. geboren und in Florida aufgewachsen. Ihr Vater war Anwalt, ihre Mutter Schulleiterin.

Sie hat in Harvard Jura studiert. 2012 hatte der damalige US-Präsident Barack Obama die Juristiin als Richterin für das US-Bezirksgericht für den District of Columbia nominiert.

Laut der Times ist Jacksons ihren früheren Urteile zufolge eine "liberal eingestellte" Richterin, die auch Maßnahmen der Trump-Regierung blockierte, Eine Untersuchung von mehr als 500 ihrer richterlichen Stellungnahmen ergab, dass sie wahrscheinlich genauso liberal sein würde wie der oberste Richter Stephen Breyer, den sie nach ihrer Ernennung und einer Einarbeitung ersetzen soll.

Der Gewicht der politischen Kräfte im Supreme Court verändert sich mit dem Einzug von Ketanji Brown Jackson in dieses Richterteam nicht.

Der Präsident hielt den Moment des Votums für die neue oberste Richterin auch in einem Selfie fest.