Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Earth Overshoot Day: Natürliche Ressourcen für dieses Jahr verbraucht

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Umstrittene Rodung in Mumbai: Nachwachsende Ressourcen wie Holz sind für dieses Jahr verbraucht.
Umstrittene Rodung in Mumbai: Nachwachsende Ressourcen wie Holz sind für dieses Jahr verbraucht.   -   Copyright  Rafiq Maqbool/ Associated Press

Die Menschheit hat die weltweit verfügbaren nachwachsenden Ressourcen für dieses Jahr verbraucht. Der sogenannte Earth Overshoot Day liegt in diesem Jahr sogar einen Tag früher als noch 2021 - natürliche Rohstoffe wie Holz oder nachhaltig produzierte Fische werden also laut der Berechnungen von Wissenschaftler:innen des Global Footprint Networks immer schneller verbraucht. Derzeit bräuchte es 1,75 Erden um das zu liefern, was die Menschheit von der Natur fordert.

Erstmals gab es demnach 1970 einen Verbrauchsüberschuss. Dieser liegt aktuell auf Rekordniveau, so Alessandro Galli, Forscher des Netzwerkes: "Stellen Sie sich vor, sie hätten ein Unternehmen und Sie haben ihre Einnahmen im Juli verbraucht, Ihre Einnahmen sind also geringer als die Ausgaben. Ich glaube, dass sie besorgt wären. Das ist also ganz schön alarmierend."

Seit 2018 fällt der Erdüberlastungstag auf Ende Juli - mit Ausnahme von 2020, als die Corona-Pandemie kurzzeitig für weniger Ressourcenverbrauch sorgte. Viele Staaten verbrauchen deutlich mehr als der Durchschnitt: In Österreich fällt der Overshoot Day auf den 6. April - würde die gesamte Menschheit so leben wie die Österreicher:innen, bräuchte es 3,8 Erden. In Deutschland liegt der Tag am 4. Mai (3 Erden) und in der Schweiz auf den 13. Mai (2,7).