Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Countdown gestoppt: NASA verschiebt Start von Mondmission Artemis-1 auf Freitag

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Die NASA-Mondraketvor der Artemis 1-Mission zur Umkreisung des Mondes im Kennedy Space Center, Montag, 29. August 2022.
Die NASA-Mondraketvor der Artemis 1-Mission zur Umkreisung des Mondes im Kennedy Space Center, Montag, 29. August 2022.   -   Copyright  Chris O'Meara/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved.

Treibstofflecks haben die US-Raumfahrbehörde NASA gezwungen, den Start der neuen Mondrakete abzubrechen. Die Mondmission Artemis-1 wird sich nun wohl verzögern. 

Die 322-Fuß-Rakete des Space Launch System sollte am Montagmorgen mit drei Testpuppen an Bord zu ihrem ersten Flug abheben, der eine Kapsel in eine Umlaufbahn um den Mond bringen soll.

Der Testflug, wenn er denn stattfindet, gilt als großer Schritt in Amerikas Bestreben, zum ersten Mal seit dem Ende des Apollo-Programms vor 50 Jahren wieder Astronauten auf den Mond zu schicken.

Die NASA hofft, im Jahr 2024 vier Astronauten zum Mond zu schicken. 2025 sollen Menschen dort landen.

Der nächste Take-Off-Versuch soll frühestens am Freitag stattfinden.

"Der Start von #Artemis I findet heute nicht mehr statt, da die Teams an einem Problem mit einer Triebwerksentlüftung arbeiten. Die Teams werden weiterhin Daten sammeln, und wir werden Sie über den Zeitpunkt des nächsten Startversuchs auf dem Laufenden halten", schrieb die NASA auf Twitter.