Indonesien: Viele Tote nach Erdbeben auf Java

In Cianjur werden Erdbebenschäden untersucht
In Cianjur werden Erdbebenschäden untersucht Copyright Firman Taqur/Copyright 2022 The AP. All rights reserved.
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Behördenangaben zufolge kamen mehr als 50 Menschen ums Leben.

WERBUNG

Ein Erdbeben hat in der Provinz Cianjur auf der indonesischen Insel Java mehr als 50 Todesopfer gefordert. Es gab rund 700 Verletzte.

Viele wurden nach Angaben des Katastrophenschutzministeriums von Trümmerteilen getroffen, als Gebäude einstürzten. Die Erdstöße erreichten eine Stärke von 5,6. Auch in der Hauptstadt Djakarta war das Beben zu spüren, was vergleichsweise selten vorkommt. Viele Menschen strömten auf die Straßen, um sich in Sicherheit zu bringen.

In der Provinz Cianjur wurde ebenfalls von Erdrutschen berichtet. In Indonesien bebt häufig die Erde, im Februar dieses Jahres kamen auf Sumatra 25 Menschen ums Leben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Merapi-Ausbruch auf Java - Zweithöchste Warnstufe nach Ascheregen

Angst nach dem Erdbeben der Stärke 5,9 in der Türkei

Java: Lauch und Ziegen für die Götter - Altes Ritual am Vulkan-Krater