EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Umstrittener australischer Kardinal Pell gestorben

Der australische Kardinal Pell war zuletzt im Vatikan für Finanzen zuständig gewesen.
Der australische Kardinal Pell war zuletzt im Vatikan für Finanzen zuständig gewesen. Copyright Gregorio Borgia/Copyright 2020 The AP. All rights reserved.
Copyright Gregorio Borgia/Copyright 2020 The AP. All rights reserved.
Von euronews mit dpa
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der australische Kardinal ist das ranghöchste Mitglied der katholischen Kirche, das jemals wegen Kindesmissbrauchs verurteilt wurde. Später wurde er aber wieder freigesprochen.

WERBUNG

Der australische Kardinal George Pell ist im Alter von 81 Jahren in Rom gestorben. Er war der ranghöchste Geistliche in der Geschichte der katholischen Kirche, der wegen Kindesmissbrauchs verurteilt wurde.

Pell hatte die Vorwürfe gegen ihn stets zurückgewiesen. 2020 wurde er in einem Berufungsverfahren nach rund 13 Monaten Haft freigesprochen und aus dem Gefängnis entlassen.

Danach war es ruhiger um den Kardinal geworden. Zuletzt war er im Vatikan für Finanzen zuständig.

Pell sei am Dienstagabend nach Komplikationen infolge einer lange geplanten Hüftoperation gestorben, berichtete unter anderem das vatikaneigene Medienportal "Vatican News". Der Eingriff war demnach schon länger geplant gewesen. Am vergangenen Donnerstag nahm Pell noch an den Trauerfeiern für den verstorbenen Papst Benedikt XVI. in Rom teil. Seit dem spektakulären Freispruch und der Entlassung aus dem Gefängnis im April 2020 war es ruhiger um den Kardinal geworden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Papst verurteilt Abtreibung und Leihmutterschaft

Abtei San Benedetto: Die Stille und das Glück des Einfachen

Intrigen des Vatikans: Papst Franziskus veröffentlicht Autobiographie