Nach dem Erdbeben: Krankenhäuser überfüllt

Ein Überlebender im Krankenhaus von Darkush
Ein Überlebender im Krankenhaus von Darkush Copyright Ghaith Alsayed/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Darkush im Nordwesten Syriens mussten nach den Erdstößen hunderte Verletzte versorgt werden - deutlich mehr als die Belegschaft zunächst bewältigen konnte.

WERBUNG

Ein Krankenhaus in Darkush im Nordwesten Syriens: Hunderte Verletzte wurden nach dem Erdbeben hergebracht, deutlich mehr als die Belegschaft zunächst versorgen konnte. Osama Abdelhamid, seine Frau und Kinder überlebten.

„Gott sei Dank sind wir hergekommen und haben erste Hilfe erhalten. Das Gebäude war vierstöckig. In den drei oberen Stockwerken hat niemand überlebt; ich habe überlebt. Gott sei Dank“, so Abdelhamid.

Erwartet wird, dass zahlreiche weitere Opfer eintreffen werden, berichtete der Arzt Majdi Ibrahim: „Nach dem Erdbeben kamen Hunderte von Opfern. Wir wissen, dass noch Hunderte unter den Trümmern liegen. Die Lage ist so schlimm, dass wir dringend Hilfe brauchen."

Die jahrelangen Kämpfe in Syrien haben zahlreiche Gebäude beschädigt, die den Erdstößen nicht standhielten. Um im Krieg zerstörte Häuser zu ersetzen, wurde Wohnraum im Schnellverfahren geschaffen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nach tödlichem Angriff auf Irans Botschaft in Syrien: Botschafter kündigt Gegenschlag an

Israel attackiert Irans Botschaft in Syrien: Hochrangiger Kommandeur unter den Toten

Drei Tote bei Sprengstoffanschlag in Syrien