Russland geht im Osten der Ukraine in die Offensive

Russische Offensive in der Ukraine
Russische Offensive in der Ukraine Copyright LIBKOS/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Copyright LIBKOS/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Von Frank Weinert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Russland geht im Osten der Ukraine in die Offensive. Besonders umkämpft ist die Region um Luhansk.

WERBUNG

Russlands Streitkräfte haben ihre nächste Großoffensive im Gebiet Luhansk in der Ukraine begonnen. Das Tempo der russischen Operationen entlang der Linie Svatove-Kreminna im Westen des Gebiets Luhansk hat sich in der vergangenen Woche deutlich erhöht.

Das ist auch der NATO nicht entgangen. Jens Stoltenberg, NATO-Generalsekretär, betont: "Wir müssen auf einen langen Weg vorbereitet sein und der Ukraine so lange zur Seite stehen, wie es nötig ist. (...) Wenn Präsident Putin in der Ukraine gewinnt, wäre das eine Tragödie für die Ukrainer, aber auch gefährlich, weil es autoritären Führern - nicht nur Präsident Putin, sondern auch in Asien und anderswo - die Botschaft vermitteln wird, dass sie ihre Ziele erreichen können, wenn sie militärische Gewalt anwenden, und das wird die Welt gefährlicher und auch verwundbarer machen."

Die Hohe Vertreterin der UNO für Abrüstungsfragen, Izumi Nakamitsu, sagte, dass in der Ukraine "die Aussicht auf eine Verhandlungslösung des Konflikts derzeit gering zu sein scheint, solange die derzeitige militärische Logik weiter vorherrscht".

Der Mitbegründer der Band "Pink Floyd", Roger Waters, sprach auf Ersuchen Russlands vor dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen: "Der Einmarsch der Russlands in die Ukraine war illegal, ich verurteile ihn auf das Schärfste. Der Einmarsch der Russen in die Ukraine war auch nicht unprovoziert, also verurteile ich auch den Provokateur auf das Schärfste."

Unterdessen hat die russische Wagner-Söldnergruppe die Rekrutierung von Häftlingen und Strafgefangenen für den Kampf in der Ukraine offiziell eingestellt. Das erklärte ihr Gründer, Jewgeni Prigoschin.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Russische Großoffensive im Donbas "ohne Tempo" (ISW)

Kiew meldet massive russische Angriffe - Auch Luftraum von Moldau verletzt

791 Tage Ukraine-Krieg: US-Hilfe naht