EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

WERBUNG

Eine Legende der zeitgenössischen Klassik: Feierlichkeiten zu György Ligetis 100. Geburtstag

György Ligeti gilt als Legende der zeitgenössischen Klassik.
György Ligeti gilt als Legende der zeitgenössischen Klassik. Copyright Euronews
Copyright Euronews
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Vor 100 Jahren wurde der österreichisch-ungarische Komponist György Ligeti geboren. Nun wurde in Budapest der Geburtstag der verstorbenen Klassik-Legende gefeiert.

WERBUNG

Zum 100. Geburtstag des 2006 verstorbenen György Ligeti ist eine Straße nach dem österreichisch-ungarischen Komponisten benannt worden.

"Neugier" als zentrale Inspirationsquelle

Das Straßenschild wurde von seinem langjährigen Kollegen und Freund György Kurtág enthüllt. Kurtág, der nur selten in der Öffentlichkeit auftaucht, sprach mit Euronews über eine zentrale menschliche Eigenschaft, die Ligetis Kunst inspirierte:

"Es war seine Neugier. Er verspürte den Drang, alle Dinge zu durchschauen und alles so perfekt wie möglich zu verstehen und es möglicherweise zu verwenden oder ansonsten in sein Leben zu integrieren", so der Komponist.

Ligetis 100. Geburtstag wurde mit einer Reihe an Konzerten im Budapest Music Center, dem Heimatort der ungarischen zeitgenössischen Klassik, gefeiert.

Inspirierende Zusammenarbeit

Am Sonntag probte das Ligeti-Ensemble unter anderem ein Stück, das Györgi Kurtág zu Ehren Ligetis komponiert hat. Der 97-jährige Kurtág wohnte der Probe bei. András Keller, der Leiter des Ensembles, erzählte Euronews, wie inspirierend es sei, mit solch bahnbrechenden Künstlern zusammenzuarbeiten:

"Einmal unterhielten wir uns [Ligeti und ich] und ich fragte ihn, wieso er solch unspielbare Tempi schrieb. Er sagte: Ich will die Musiker zwingen, alles für meine Musik zu geben. Und sobald ihr das einmal getan habt, könnt ihr beim Konzert das Tempo wählen, das meine Musik am besten wiedergibt."

Ligeti und Kurtág zählen zu den innovativsten und einflussreichsten progressiven Figuren der Klassik ihrer Zeit. Ihre Stücke werden regelmäßig von den bekanntesten Ensembles der Welt inszeniert.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Tina Turner: Musik-Ikone ist tot

Bericht: Verschlechterung der Demokratie in Ungarn unter Viktor Orban

Roma-Musik, Rock und Blasorchester auf dem Festival Balkan Trafik!