EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Krieg in Nahost: Israel greift mehr als 500 Hamas-Ziele an

Ein zerstörtes Haus in Khan Younis (Gaza-Streifen)
Ein zerstörtes Haus in Khan Younis (Gaza-Streifen) Copyright Yousef Masoud/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Copyright Yousef Masoud/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Von euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Israels Militär in der Nacht mehr als 500 Hamas-Ziele getroffen. Zuvor efolgte eine offizielle Kriegserklärung. Dadurch wurde der Weg für die Ergreifung weiterer militärischer Maßnahmen freigemacht.

WERBUNG

Israel hat nach Angaben der Armee in der Nacht mehr als 500 Ziele der Hamas im Gazastreifen ins Visier genommen.

Zu vor hatte ISrael der Hamas offiziell den Krieg erklärt. Dadurch wurde der Weg für die Ergreifung weiterer militärischer Maßnahmen freigemacht. Ein Armeesprecher kündigte die Einberufung einer sechsstelligen Zahl von Reservisten an. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu gab als Zielsetzung aus, die radikalislamische Hamas zu zerstören.

Gefechte im Grenzgebiet zum Gaza-Streifen

In der Nacht setzte die israelische Luftwaffe ihre Angriffe auf Ziele im Gaza-Streifen fort. Es seien unter anderem von der Hamas genutzte Gebäude beschossen worden. Gleichzeitig geht die Armee mit einem Großaufgebot weiterhin gegen Hamas-Kämpfer vor, die sich im Süden Israels aufhalten.

An sechs Orten im Grenzgebiet zum Gaza-Streifen gebe es nach wie vor Gefechte, teilte ein Armeesprecher mit. Gleichzeitig wird die dort lebende Bevölkerung in andere Landesteile verbracht. Israel bemüht sich ebenfalls um die Befreiung der Geiseln, die Hamas hat eigenen Angaben nach rund 100 Menschen in ihrer Gewalt.

Seit dem Beginn des Überraschungsangriffs der Hamas am Samstagmorgen sind auf israelischer Seite rund 700 Menschen getötet und mehr als 2000 verletzt worden.

Laut den Vereinten Nationen mit Berufung auf die Gesundheitsbehörde in Gaza gibt es auf palästinensischer Seite bisher mehr als 410 Tote und rund 2300 Verletzte zu verzeichnen. Im Gaza-Streifen seien innerhalb des Gebietes aufgrund der israelischen Luftangriffe fast 124 000 Menschen auf der Flucht.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Viele Länder in Europa evakuieren Bürgerinnen und Bürger aus Israel

EU stoppt Zahlungen an Palästinenser - Ausnahme: humanitäre Hilfe

Neuwahlen jetzt! Erneut Massenproteste gegen die Regierung Netanjahu in Jerusalem