EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Ukraine schließt millionenschwere Getreideverträge ab und verspricht Schutz für die Frachter

Millionenschwere Getreidelieferverträge wurden auf dem Forum abgeschlossen.
Millionenschwere Getreidelieferverträge wurden auf dem Forum abgeschlossen. Copyright Anthony Anex/' KEYSTONE / ANTHONY ANEX
Copyright Anthony Anex/' KEYSTONE / ANTHONY ANEX
Von euronews mit dpa
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

50 Millionen Euro wird die Europäische Union für den Wiederaufbau der Häfen in der Ukraine bezahlen.

WERBUNG

Internationale Getreide-Frachter sollen bei der Durchquerung des Schwarzen Meeres künftig von ukrainischen Schiffen eskortiert werden. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj sagte, dazu gebe es bereits konkrete Vereinbarungen. Einzelheiten nannte er nicht.

Die Ukraine ist einer der größten Getreide-Exporteure der Welt.

"Russlands Aggression im Schwarzen Meer ist eine der größten Bedrohungen für die weltweit stabile Nahrungsmittelversorgung seit Jahrzehnten.

Hunger als Waffe zu benutzen ist eine Politik des Völkermords.

Jeder Staat, der das tut, muss für die Folgen gerade stehen", sagte Selenskyi.

Auf einem internationalen Treffen wurden Getreidelieferverträge im Wert von 100 Millionen US-Dollar mit der Ukraine abgeschlossen.

EU bezahlt Wiederaufbau der Häfen

Die Europäische Union kündigte darüber hinaus an, den Wiederaufbau und die Erweiterung der ukrainischen Häfen mit 50 Millionen Euro zu unterstützen.

"Verbesserte Hafen-Kapazitäten beschleunigen den Export von Lebensmitteln und anderen Gütern, die die Ukraine an globale Märkte liefert", hieß es in einem Brief von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen an den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj.

"Mit der Zeit sollten unsere Investitionen es den Häfen der Ukraine erlauben, zu Exportmengen von vor dem Krieg zurückzukehren", hieß es am Samstag weiter. 

Die Ukraine, die sich seit der russischen Invasion im Februar 2022 im Krieg mit Nachbarland Russland befindet, ist einer der größten Getreide-Exporteure der Welt. Vor allem die russische Blockade seiner Schwarzmeer-Häfen hat es der Ukraine erheblich erschwert, seine Produkte auf die internationalen Märkte zu bringen. 

Als Schlüssel-Schnittstelle zum internationalen Exportgeschäft hat Russlands Armee zudem die Infrastruktur der ukrainischen Häfen mehrfach ins Visier genommen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Die Ukraine soll der Nato beitreten - nach dem Krieg

19 % der Lebensmittel landen im Müll - UNO sagt Verschwendung den Kampf an

Gaza: Wie die ausländischen Helfer starben