EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Umweltgruppen bezeichnen COP28-Vereinbarungen als Nebelkerzen

COP 28
COP 28 Copyright Kamran Jebreili/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Copyright Kamran Jebreili/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Am dritten Tag des Klimagipfels COP28 in Dubai wurden mehrere Vereinbarungen getroffen, die Umweltgruppen für unzureichend halten.

WERBUNG

Am dritten Tag des Klimagipfels COP28 in Dubai wurden mehrere Vereinbarungen getroffen, die Umweltgruppen für unzureichend halten.

Unter anderem haben sich fünfzig Ölgesellschaften, die fast die Hälfte der weltweiten Produktion repräsentieren, dazu verpflichtet, bis 2050 einen CO2-neutralen Betreib zu erreichen. Sie wollen das routinemäßige Abfackeln von Gas bis 2030 beenden und die Methanemissionen auf nahezu Null reduzieren. Eine "Nebelkerze", so Umweltgruppen.

Auf der anderen Seite haben sich 116 Länder verpflichtet, die installierte Kapazität an erneuerbaren Energien bis 2030 zu verdreifachen und die Energieeffizienz zu verdoppeln.

Zu den Unterzeichnern gehören die Vereinigten Staaten, Kanada, Japan und die Europäische Union. China, Indien und Russland haben keine Vereinbarung unterzeichnet.

Die billigsten Energiequellen der Welt sind die erneuerbaren Energien.
Ursula von der Leyen
EU-Kommissionspräsidentin

Die Europäische Union will in den nächsten zwei Jahren 2,3 Milliarden Euro in die Energiewende zu investieren. "Wir müssen mehr erneuerbare Energien einsetzen und weniger Energie verbrauchen, um die von uns benötigten Produkte und Dienstleistungen herzustellen", sagte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen in Dubai.

Außerdem sagte sie, "die billigsten Energiequellen der Welt sind die erneuerbaren Energien".

123 Länder haben die COP28-Erklärung zu Klima und Gesundheit unterzeichnet, eine Initiative, die die Gesundheit in den Mittelpunkt der Klimaschutzmaßnahmen stellt und anerkennt, dass Emissionen und Umweltverschmutzung reduziert werden müssen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

COP28 in Dubai: Welchen CO2-Fußabdruck hinterlässt die Baubranche?

Bedeutet der Rechtsruck und die Wahlschlappe der Grünen das Ende des Green Deal?

Europawahlen: Arbeitgeber und Arbeitnehmer setzen Hoffnung auf Mehrheit der politischen Mitte