EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

WERBUNG

Finaltag des Grand Slam in Duschanbe: Weltmeister Riner holt Gold

Teddy Riner holte den Sieg gegen Lokalmatador Temur Rakhimov.
Teddy Riner holte den Sieg gegen Lokalmatador Temur Rakhimov. Copyright IJF
Copyright IJF
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Am letzten Tag des Judo Grand Slam in Duschanbe sicherte sich Weltmeister Teddy Riner die Goldmedaille. Anna-Maria Wagner setzte sich im deutschen Duell gegen Alina Boehm durch.

WERBUNG

In Duschanbe, der Hauptstadt von Tadschikistan, haben über das Wochenende nicht nur die Judokämpfe auf absolutem Spitzenniveau bei den Zuschauer:innen für Begeisterung gesorgt, sondern auch die große Gastfreundschaft und die beeindruckende Kultur des Landes.

An Tag drei des Judo Grand Slam in Duschanbe standen die Schwergewichte im Mittelpunkt des Geschehens.

Riner holt Gold gegen Rakhimov

In der Gewichtsklasse ab 100 Kilogramm trat der 11-fache Weltmeister Teddy Riner gegen Lokalmatador Temur Rakhimov an. Riner zeigte vor vollen Rängen eine absolute Glanzleistung. Mit einem beeindruckenden Uchi-mata Ippon schickte er seinen Kontrahenten auf die Matte und sicherte sich die Goldmedaille.

Ismoil Mahmadzoir, Präsident des tadschikischen Judoverbandes, überreichte die Medaillen.

"Ich bin heute sehr glücklich, denn hier ist es nach Paris am besten, mit den fantastischen Fans. Vielen Dank an alle für die Unterstützung", sagte der Franzose Riner nach seinem Sieg.

Deutsches Duell in der Klasse unter 78 Kilogramm

In der Gewichtsklasse unter 78 Kilogramm kam es zwischen Anna-Maria Wagner und Alina Boehm zu einem rein deutschen Duell. Schlussendlich gewann Wagner nach Strafpunkten.

Ihre Goldmedaille erhielt sie vom Generaldirektor des Internationalen Judoverbandes Vlad Marinescu.

"Es ist so schön, dass das Publikum so groß ist. Ich kann hören, wie sie meinen Namen schreien. Und es ist auch schön, dass das Publikum auch andere Leute anfeuert, nicht nur eine Person", freute sich Wagner.

Klammert und Lorsanov müssen in die Verlängerung

In der Gewichtsklasse unter 90 Kilogramm ging der Kampf zwischen David Klammert und Mansur Lorsanov in die Verlängerung. Dort entschied Lorsanov den Kampf mit einem Waza-ari für sich.

Der Geschäftsführer der Harvest Group Almaz Alsenov verlieh die Medaillen.

Die Italienerin Asya Tavano holte in der Klasse über 78 Kilogramm Gold, nachdem sich ihre Kontrahentin Kinga Wolszczak gezwungen sah, aufzugeben.

Juan Carlos Barcos, ehemaliger Leiter der Schiedsrichter-Kommission, ehrte die Kämpferinnen.

In der Gewichtskategorie unter 100 Kilogramm holte Gennaro Pirelli den Sieg. So konnten sich italienische Judo-Fans gleich zweimal über Gold freuen.

Naser Al Tamimi, Generalschatzmeister des Internationalen Judoverbandes, übergab die Medaillen.

Ein gebührendes Ende des Grand Slam in Duschanbe

Die begeisterten Fans konnten über das Wochenende mehrere beeindruckende Ippons ihrer Held:innen bestaunen. Das gastgebende tadschikische Team errang über die drei Tage zahlreiche Medaillen.

Am letzten Tag des Judo Grand Slam in Duschanbe beeindruckten einige der besten Schwergewichte der Welt die Zuschauer:innen auf der Tatami. Die Herzlichkeit und Gastfreundschaft Tadschikistans war über das ganze Wochenende ebenso bemerkenswert wie die Kampfeskunst. Mal wieder hat dieses Event den universellen Geist und die tiefgreifenden Werte der Judokunst unter Beweis gestellt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Duschanbe Grand Slam Tag 2: Österreich und Schweiz räumen ab

Judo-Grand-Slam in Duschanbe: Auftakt vor vollem Haus

Die Franzosen glänzen im Finale des Antalya Judo Grand Slam