EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Neue Waffendeals? Putin reist nach Nordkorea

Kim Jong-un und Wladimir Putin bei ihrem vergangenen Treffen im September 2023.
Kim Jong-un und Wladimir Putin bei ihrem vergangenen Treffen im September 2023. Copyright Vladimir Smirnov/Sputnik
Copyright Vladimir Smirnov/Sputnik
Von Anne Frieda Müller mit AP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der russische Präsident Wladimir Putin reist zum ersten Mal seit 24 Jahren nach Nordkorea. Dort wird der Staatschef Kim Jong-un treffen. Putin und Kim wollen ihre Beziehungen ausbauen, um westliche Sanktionen zu umgehen. Laut Putin soll es auch um Waffen gehen.

WERBUNG

Der russische Präsident ist nach Jakutien im fernen Osten Russlands gereist. Von dort aus wird er am Dienstagabend weiter nach Nordkorea reisen – zum ersten Mal seit 24 Jahren.

Putins Besuch soll die Beziehungen zu Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un stärken, einem alten Verbündeten, der auch den flächendeckenden, russischen Angriffskrieg auf die Ukraine unterstützt. Nordkorea liefert Raketen und Artilleriegranaten an Russland.

Südkorea und die USA werfen Nordkorea vor, den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine zu unterstützen. Sowohl Nordkorea als auch Russland haben diese Anschuldigungen bestritten.

Südkoreanische Zeitungen berichteten über das vergangene Treffen Kim Jong-uns und Putins im September 2023.
Südkoreanische Zeitungen berichteten über das vergangene Treffen Kim Jong-uns und Putins im September 2023.Ahn Young-joon/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.

Verbindungen ausbauen, Sanktionen umgehen

Sowohl gegen Russland als auch gegen Nordkorea hat der Westen Sanktionen verhängt: Gegen Russland wegen des Angriffs auf die Ukraine, gegen Nordkorea wegen des Ausbaus seines Atomprogramms.

Russland hat zusammen mit China Kims anhaltende Bemühungen, sein Atomwaffenarsenal auszubauen, politisch unterstützt und wiederholt die von den USA angeführten Initiativen zur Verhängung neuer UN-Sanktionen gegen Nordkorea wegen seiner Waffentests blockiert.

Putin sagt, Russland und Nordkorea wollen näher zusammenarbeiten um eben diese Sanktionen zu umgehen. Putin habe Pläne, neue, von der westlichen Kontrolle unabhängige Handels- und Zahlungssysteme zu entwickeln und gemeinsam gegen die seiner Meinung nach "einseitigen und illegalen restriktiven Maßnahmen" des Westens vorzugehen. Auch um neue Waffenabkommen soll es bei dem Treffen gehen.

Es ist das zweite Treffen der beiden Staatschefs innerhalb eines Jahres. Im September vergangenen Jahres war Kim Jong-un in den Fernen Osten Russlands gereist. Dort haben Putin und Kim russische, militärische Einrichtungen besucht.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Putin erlässt Haftbefehl: Nawalnys Witwe reagiert mit Spott

Beste Freunde trotz toter Kinder? Modi kritisiert Putins Krieg in der Ukraine

Internationaler Strafgerichtshof erlässt Haftbefehle gegen Schoigu und Gerassimow