EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Brexit dämpft britische Wirtschaft

Der Brexit beeinflusst das Wirtschaftswachstum in Großbritannien.
Der Brexit beeinflusst das Wirtschaftswachstum in Großbritannien. Copyright REUTERS/Hannah McKay
Copyright REUTERS/Hannah McKay
Von Philipp Lippert
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der britische Arbeitgeberverband geht davon aus, dass das Bruttoinlandsprodukt in Großbritannien in diesem Jahr nur noch um 1,4 Prozent wachsen wird. Zum Vergleich: 2017 ist es noch um 1,8 Prozent gestiegen.

WERBUNG

Wie entwickelt sich die Wirtschaft in Großbritannien seit dem Brexit-Votum? Das beobachtet der britische Arbeitgeberverband "Confederation of British Industry". In einer jetzt veröffentlichten Prognose wird deutlich: Da vieles rund um den Brexit noch unklar ist, führt das bei den Unternehmen dazu, dass diese bei Investitionen eher vorsichtig sind.

Auch in Europa insgesamt wächst die Wirtschaft aktuell nicht so stark.

Der britische Arbeitgeberverband rechnet deshalb damit, dass das Bruttoinlandsprodukt in Zukunft weniger stark wachsen wird, als bisher. Ist es im vergangenen Jahr noch um 1,8 Prozent gestiegen, sagen die Experten für das aktuelle Jahr ein Wachstum um 1,4 Prozent vorher. Prognose für das kommende Jahr: Ein noch geringeres Wachstum um 1,3 Prozent.

Vorausgesetzt, so heißt es vom britischen Arbeitgeberverband, es kommt zu keinen großen Problemen in den Brexit-Verhandlungen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Brexit könnte für die Region eine Katastrophe bedeuten"

Ein Jahr vor dem Brexit

IWF zu "Brexit"-Folgen: Produktiver arbeiten!