Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Nachhaltige Wassergewinnung aus der Kugel

Von Aurora Velez  & Sabine Sans
euronews_icons_loading
Nachhaltige Wassergewinnung aus der Kugel
Copyright  euronews

Eine französische Firma hat Kugeln gebaut, in denen aus Salzwasser Trinkwasser gewonnen wird.

Jeder braucht Wasser zum Überleben. Thierry Carlin weiß das nur zu gut. Er lebte als Kind in Afrika, sein Beruf dreht sich um diese kostbare Ressource, die nicht nur bei Engpässen, Krisen oder Kriegen eine Rolle spielt. Der Geschäftsführer von Marine Tech & Miterfinder von HELIO erklärt, was es mit den Kugeln auf sich hat.

_"Die Kugeln sind benutzerfreundlich, man bekommt sie als Bausatz mit einer sehr einfachen Bedienungsanleitung. Der Zusammenbau ist sogar ohne Werkzeuge möglich. Man braucht nur die Kraft der Hände. Das lässt auch Spielraum, um den Dehnungsphänomenen zu begegnen. Man braucht kein Werkzeug. Zwei Personen können das System in einer Stunde zusammenzubauen, die Kugel positionieren, austarieren und wenn sie steht, wird sie nicht mehr angefasst.
_

Wir haben viele Berechnungen zur Thermodynamik und zur Stärke der Sonneneinstrahlung angestellt und festgestellt, dass das System nachts, wenn es keine Sonne gibt, weiter funktioniert. Wir dachten zuerst, das sei eine Anomalie. Aber einen Tag später gab es wieder morgens Wasser. Man fragte sich, wie das sein kann und kam auf die Lösung: Dank der thermischen Trägheit produziert das System während der Nacht noch 10 Prozent Wasser. Wir waren positiv überrascht. HELIO ist zwar auf Sonneneinstrahlung angewiesen, funktioniert aber teilweise auch nachts."