EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Spanien vor der Europawahl: Großveranstaltung der VOX zieht Rechtspopulisten aus der ganzen Welt an

An der Großveranstaltung der rechtspopulistischen Partei VOX nahmen rund 11.000 Unterstützer teil.
An der Großveranstaltung der rechtspopulistischen Partei VOX nahmen rund 11.000 Unterstützer teil. Copyright Captura de vídeo de AP
Copyright Captura de vídeo de AP
Von Heilika Leinus
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Spaniens rechtspopulistische Partei VOX hat in Madrid eine Veranstaltung abgehalten, zu der Rechtspopulisten aus der ganzen Welt eingeladen waren.

WERBUNG

Am Sonntag versammelten sich Rechtspopulisten aus der ganzen Welt in Madrid, um ihre Unterstützung für die spanische Partei VOX zum Ausdruck zu bringen. Einige von ihnen, wie der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán und die italienische Ministerpräsidentin Gorigia Meloni, schickten Videobotschaften nach Spanien.

Meloni warnt vor "kontraproduktiven Mehrheiten"

“Wir befinden uns am Vorabend einer entscheidenden Wahl, denn zum ersten Mal könnte die Europawahl mit unnatürlichen und kontraproduktiven Mehrheiten enden. Wir müssen konzentriert bleiben, mit den Füßen fest auf dem Boden bleiben und den Blick auf den Horizont richten”, sagte Meloni in ihrer Videobotschaft. Es sei wichtig, dass die rechten Kräfte sich Mobilisieren, betonte Meloni.

Stargast aus Argentinien

Andere, wie zum Beispiel die französische Rechtspopulistin Marine Le Pen, nahmen persönlich an der Veranstaltung teil, um vor 11.000 Unterstützer der VOX zu sprechen.

Einer der Stargäste war Argentiniens Präsident Javier Milei, der sich auf einem dreitägigen Besuch in Spanien befindet. Seine Anwesenheit sei ein "moralischer Imperativ", sagte er am Anfang seiner Rede, in der er vor Sozialismus warnte.

Einer der Stargäste war Argentiniens Präsident Javier Milei.
Einer der Stargäste war Argentiniens Präsident Javier Milei.Manu Fernandez/Copyright 2024 The AP. Alle Rechte vorbehalten.

“Sie wissen nicht, welche Art von Gesellschaft und Land der Sozialismus hervorbringen kann, welche Art von Menschen an die Macht können und welches Ausmaß an Missbrauch er hervorrufen kann”, sagte Milei.

Der argentinische Staatschef kritisierte unter anderem den spanischen Ministerpräsidenten Pedro Sánchez, der sich geweigert hatte, ihn zu treffen: “Ich meine, wenn er eine korrupte Frau hat, schadet ihm das und er braucht fünf Tage, um darüber nachzudenken”, sagte Milei.

Linke Gruppen demonstrierten gegen die Veranstaltung

Der Vorsitzende der VOX, Santiago Abascal, würdigte die wachsende internationale Unterstützung der rechtpopulistischen Kräfte für seine Partei. Viele Politologen betrachten das Treffen als einen bedeutenden Schritt zur internationalen Konsolidierung der rechtsextremen Ideologie.

Vielen Menschen macht die europaweit wachsende Unterstützung für die Rechtspopulisten Sorgen. Linke Gruppen veranstalteten auf der Madrider Plaza de Colón eine Gegenkundgebung und bezeichneten die VOX als "Faschisten".

“Ich bin hier, weil wir in der Palacio Vistalegre einen Gipfel des Hasses haben und wir gegen die Faschisten kämpfen müssen. Wir müssen uns mobilisieren und diese faschistischen und rechtsextremen Parteien besiegen!”, sagte der polnische Aktivist Frank Erbroder auf der Kundgebung.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Was bedeuten die Regionalwahlen in Katalonien für Spanien?

Kalkül oder Glück? Wie Pedro Sanchez in Spanien von 5 Tagen Auszeit profitiert

Warum erwägt Spaniens Pedro Sánchez seinen Rücktritt?