EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Schweden sagt Ukraine Militärhilfe in Höhe von 1,2 Milliarden Euro zu

Die Militärflugzeuge ASC 890 werden der Ukraine helfen, Ziele aus großer Entfernung zu identifizieren.
Die Militärflugzeuge ASC 890 werden der Ukraine helfen, Ziele aus großer Entfernung zu identifizieren. Copyright Anders Wiklund/TT/AP
Copyright Anders Wiklund/TT/AP
Von Heilika Leinus
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Stockholm will die Ukraine mit Militärhilfen in Höhe von umgerechnet 1,2 Milliarden Euro unterstützen. Das ist das bisher größte schwedische Hilfspaket seiner Art.

WERBUNG

Die schwedische Regierung gab am Mittwochmorgen, dem 29. Mai, bekannt, dass sie die Ukraine mit einem weiteren Hilfspaket in Höhe von 13,3 Milliarden schwedische Kronen (rund 1,2 Milliarden Euro) unterstützen will.

“Gerade angekündigt: Schweden wird neue militärische Kapazitäten bereitstellen, um die Luftverteidigung der Ukraine zu stärken. Das 16. militärische Hilfspaket wird mit 1,16 Milliarden Euro das bislang größte sein. Schweden spendet Radarerkennungs- und -kontrollflugzeuge (ASC 890) an die Ukraine”, schrieb der schwedische Verteidigungsminister Pål Jonson auf X. 

Das Langstrecken-Radarerkennungs- und -Überwachungsflugzeug Saab ASC 890 wird die Fähigkeit der Ukraine stärken, Ziele aus großer Entfernung zu identifizieren, so Jonson. Diese multifunktionalen Führungsflugzeuge sind aber nur ein Teil des umfangreichen Hilfspakets.

Darüber hinaus will Schweden unter anderem “seinen gesamten Bestand an gepanzerten Kettenfahrzeugen (PBV 302) spenden, um den Wiederaufbau neuer ukrainischer Brigaden zu unterstützen”, fügte Jonson auf X hinzu. Außerdem wird Schweden “Artilleriemunition und Ressourcen für die Instandhaltung zuvor gespendeten Materials spenden”.

Der schwedische Verteidigungsminister Pål Jonson gehröt zu den größten Unterstützer der Ukraine und der transatlantischen Zusammenarbeit.
Der schwedische Verteidigungsminister Pål Jonson gehröt zu den größten Unterstützer der Ukraine und der transatlantischen Zusammenarbeit.Pontus Lundahl/AP

Auch “überschüssige Panzerfahrzeuge” der schwedischen Streitkräfte (Schützenpanzer vom Typ 302), Luft-Luft-Raketen mittlerer Reichweite vom Typ Rb 99 und Artilleriemunition sind dabei, so der schwedische Verteidigungsminister.

Zudem will die schwedische Regierung die Ukraine finanziell unterstützen und “vorübergehende Initiativen bereitstellen, um eine schnelle und groß angelegte Beschaffung von Material für die Ukraine zu ermöglichen”, die Ukraine beim Aufbau eines eigenen Verteidigungsforschungsinstituts unterstützen und der Ukraine dabei helfen, ihre Satellitenkommunikation zu stärken, schrieb Jonson auf X.

Außerdem hat Schweden sich verpflichtet, der Ukraine bis 2026 jährlich mit 2,2 Milliarden Euro zu helfen. Nur eines könnte Kiew bei dem umfangsreichen Hilfspaket bemängeln: Die Lieferung des dringend notwendigen Patriot-Systems wird im aktuellen Hilfspaket nicht vorgesehen.

Unterdessen gehört Schweden neben Deutschland zu den größten Unterstützern der Ukraine. Laut Kieler Institut der Weltwirtschaft rangiert Deutschland in der Liste der Unterstützer der Ukraine, gerechnet nach der Gesamtsumme der Militärhilfen, nach den Vereinigten Staaten und EU-Institutionen auf Platz drei. Schweden liegt nach Polen und Frankreich auf Platz acht.

Vergleicht man die Höhe der Militärhilfen an die Ukraine mit dem Bruttoinlandsprodukt, liegt Schweden  vor Deutschland. Auf den ersten vier Plätzen befinden sich in dieser Liste Estland, Dänemark, Litauen und Lettland.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Belgien will der Ukraine 30 F-16-Kampfjets zur Verfügung stellen

Drei Soldaten aus Lettland erzählen: Nach Wehrdienst keine Angst mehr vor Russland

Selenskyj in Spanien: Sicherheitsabkommen und weitere Militärhilfen für die Ukraine