EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

75 Millionen Euro für Ukraine-Fonds: Selenskyj besucht Wiederaufbaukonferenz in Berlin

An diesem Dienstag beginnt in Berlin die dritte internationale Wiederaufbaukonferenz für die Ukraine.
An diesem Dienstag beginnt in Berlin die dritte internationale Wiederaufbaukonferenz für die Ukraine. Copyright Markus Schreiber/AP
Copyright Markus Schreiber/AP
Von Diana Resnik mit AP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der ukrainischen Präsident Wolodymyr Selenskyj eröffnet die dritte internationale Wiederaufbaukonferenz für die Ukraine in Berlin. Deutschland und die EU wollen den Ukraine.Unterstützungsfonds auf insgesamt 75 Millionen Euro aufstocken.

WERBUNG

An diesem Dienstag beginnt in Berlin die dritte internationale Wiederaufbaukonferenz für die Ukraine. Eröffnet wird das Event von dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj und dem deutschen Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD). Selenskyj soll außerdem am Nachmittag eine Rede im Bundestag halten.

Ukrainische Agentur für Wiederaufbau offenbar unterfinanziert

Im Vorfeld der Konferenz sorgte der Leiter der ukrainischen Agentur für Wiederaufbau, Mustafa Najem, für Schlagzeilen. Er reichte seinen Rücktritt ein mit der Begründung, dass seine Behörde unterfinanziert sei. Zudem beklagte er, dass er keine Genehmigung für eine Dienstreise zu der Wiederaufbaukonferenz in Berlin bekommen habe.

Deutschland und die EU haben bereits eine Aufstockung des Ukraine Unterstützungsfonds auf insgesamt 75 Millionen Euro angekündigt. Mit dem Geld sollen unter anderen Minenräum-Arbeiten finanziert und die Energieinfrastrukur angesichts russischer Angriffe aufrechterhalten werden.

In diesem Jahr findet unmittelbar im Anschluss an diesem Wochenende in der Schweiz der Friedensgipfel für die Ukraine statt, rund 90 Länder und Organisationen haben sich angemeldet.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wiederaufbau-Konferenz für die Ukraine in Berlin: Alle Entwicklungen im Überblick

Krieg in der Ukraine: Kiew schießt ultramodernen russischen Kampfjet aus 600 km Entfernung ab

Mindestens 20 Tote: Wer steckt hinter dem Doppel-Anschlag in Dagestan?