EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Griechenland: Passagiere einer Jacht lösen Großbrand aus und flüchten

Griechenland: Passagiere einer Yacht lösen Großbrand aus und flüchten
Griechenland: Passagiere einer Yacht lösen Großbrand aus und flüchten Copyright BUGIOTIS EVANGELOS/ 2024 ATHENISCH-MAZEDONISCHE NACHRICHTENAGENTUR
Copyright BUGIOTIS EVANGELOS/ 2024 ATHENISCH-MAZEDONISCHE NACHRICHTENAGENTUR
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die griechische Polizei hat die Besatzung und Passagiere einer Jacht festgenommen, die einen Flächenbrand auf einer Insel verursacht haben sollen.

WERBUNG

Die griechischen Behörden haben 13 Personen festgenommen, die Besatzung und die Passagiere einer Jacht, die auf der Insel Idra ein Großbrand verursacht haben sollen. Bei dem verheerende Feuer wurde der einzige Pinienhain der Insel zerstört.

Die Gruppe soll noch am Sonntag der Staatsanwaltschaft von Piräus vorgeführt werden, wo sie wegen gefährlicher Brandstiftung angeklagt werden könnten.

Das Feuer sei durch die unachtsame Verwendung von Feuerwerkskörpern verursacht worden, erklärten die Behörden der Insel. Die Besatzung der Jacht soll zunächst versucht haben, das Feuer zu löschen, war aber nicht erfolgreich und flüchtete schließlich vom Tatort.

Bürgermeister Giorgos Koudoudakakis sagte, seine Gemeinde werde Anzeige gegen die Verdächtigen erstatten. Im vergangenen Jahr hat Griechenland die Strafen für vorsätzliche und fahrlässige Brandstiftung drastisch verschärft. Geldstrafen wurden auf 200.000 Euro und die Höchststrafe auf 20 Jahre Gefängnis angehoben.

Die Feuerwehr warnt, dass die Gefahr von Waldbränden in Griechenland derzeit extrem hoch ist. In der vergangenen Woche erlebt das Land die erste Hitzewelle des Jahres mit Temperaturen von über 44 Grad Celsius in einigen Orten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Orbán warnt Brüssel vor Trump und wirbt für eine neue Ukraine-Strategie der EU

Roberta Metsola als Präsidentin des Europäischen Parlaments wiedergewählt

Neue Legislaturperiode: Viele junge Abgeordnete ziehen ins Straßburger Parlament ein