Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Das müssen Sie zum digitalen COVID-Zertifikat der EU (EUDCC) wissen

Reisender scannt seinen "Green Pass" in Italien, 15.10.2021
Reisender scannt seinen "Green Pass" in Italien, 15.10.2021   -   Copyright  Andrew Medichini/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Von Euronews

Im vergangenen Jahr sind wir quasi von Informationen zu den sogenannten Impf- und Corona-Pässen, die vollständig geimpften Personen das Reisen erleichtern sollen, überflutet worden. Während die gültigen Regeln in Europa von Land zu Land variieren, sind auch die Namen der landesspezifischen Dokumente überall anders. Für Einheitlichkeit beim Reisen hat die EU das "digitale COVID-Zertifikat der EU (EUDCC)" geschaffen.

Was ist das "Covid-Zertifikat"?

Das digitale COVID-Zertifikat der EU (EUDCC) - manchmal auch als digitales grünes Zertifikat bezeichnet - soll den Europäer:innen das Reisen zwischen den 27 Mitgliedsstaaten erleichtern. Auch in der Schweiz, Island, Norwegen und Liechtenstein wird das EUDCC anerkannt.

Es enthält Informationen über den Impfstatus, Testergebnisse oder den Genesungsstatus einer Person in Bezug auf Corona.

Reisende können wählen, ob sie die Bescheinigung in digitaler Form oder in Papierform mit sich führen, das Wichtigste ist die Lesbarkeit des QR-Codes.

Wer hat Anspruch auf ein EUDCC-Zertifikat?

Alle Bürger:innen der EU können das digitale Covid-Zertifikat der EU erhalten. Auch Drittstaatsangehörige, die in der EU wohnen und das Recht haben, in andere Mitgliedstaaten zu reisen, können ein EUDCC-Zertifikat bekommen.

Auch Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren kann ein EU-konformes digitales COVID-Zertifikat ausgestellt werden. Für jüngere Kinder gelten die gleichen Regeln wie für ihre Eltern. Müssen vollständig geimpfte Eltern beispielsweise nicht in Quarantäne, gilt das gleiche auch für ihre Kinder. Für Kinder unter 12 Jahren bestehen derzeit auch keine Testpflichten bei Ein- oder Ausreisen aus EU-Ländern.

Unterscheidet sich das EUDCC-Zertifikat vom "Impfpass" oder "grünen Pass"?

Ja, denn verschiedene Länder verwenden unterschiedliche Systeme. Israel war das erste Land, das einen Impfpass eingeführte. Die dortige "Green Card" gewährt geimpften Bürger:innen Zugang zu Einrichtungen wie Fitnessstudios, Spas und Hotels.

Wie der Begriff "Impfpass" vermuten lässt, können ihn nur geimpfte Personen nutzen. Das EUDCC-Zertifikat kann aber darüber hinaus auch COVID-19-Testergebnisse oder den Genesungsstatus anzeigen. Dadurch wird der Kreis der Personen, die ins Ausland reisen und Zugang zu bestimmten Einrichtungen und Veranstaltungen erhalten können, erweitert.

Das Konzept des "Impfpasses" stand zu Beginn des Jahres auf dem Prüfstand. Unter anderem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) äußerte die Befürchtung, dass ein solches Dokument "zwei Klassen von Bürger:innen" schaffen würde: die Geimpften und die Nichtgeimpften. Dies schien besonders unfair gegenüber den Menschen zu sein, die anfangs in der EU noch keinen Zugang zu Impfstoffen hatten.

Kann ich ein EUDCC-Zertifikat erhalten, auch wenn ich nicht geimpft bin?

Ja. Das EUDCC erlaubt drei Gruppen das freie Reisen innerhalb der EU: den Geimpften, denjenigen, die innerhalb der vergangenen 24 Stunden negativ auf COVID-19 getestet wurden, und denjenigen, die von einer Covid-19-Erkrankung genesen sind. Das digitale COVID-Zertifikat der EU soll den freien Personenverkehr innerhalb der EU gewährleisten.

Woher bekomme ich das EUDCC-Zertifikat?

Die Gesundheitsbehörden in jedem einzelnen Mitgliedsstaat sind für die Ausstellung des digitalen Impfzertifikats zuständig. Die Bescheinigung wird in Form eines digitalen Ausweises ausgestellt, der auf einem Handy gespeichert werden kann - es existieren aber auch Papierversionen. Jede Version erhält einen QR-Code, der den Gesundheitsstatus einer Person speichert und eine digitale Unterschrift, die die Korrektheit der Daten verifiziert.

Die Mitgliedstaaten haben sich auf ein gemeinsames Muster geeinigt, das sowohl elektronisch als auch auf Papier die Erkennung erleichtert.

Muss ich für ein EUDCC-Zertifikat bezahlen?

Nein, das EUDCC ist kostenlos.

Das sind die Hauptmerkmale des EUDCC in Kurzform:

- es existiert in Digital- und/oder Papierformat (mittels QR-Code)

- es ist kostenlos

- in der Landessprache und auf Englisch erhältlich

- gilt in allen EU-Staaten