EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
Vulkanausbruch auf Island: ein Krater ist eingestürzt
Zuletzt aktualisiert:

Video. Krater am Vulkan auf Island eingestürzt: wie die Lava jetzt strömt

Auf Island ist der Vulkan am Litle-Hrútur auf der Halbinsel Reykjanes schon seit zwei Wochen aktiv. Doch am frühen Mittwochmorgen, dem 19. Juli 2023, ist der Krater des Vulkans eingestürzt und der Strom der gen Tal strömenden Lava hat seine Richtung radikal geändert.

Auf Island ist der Vulkan am Litle-Hrútur auf der Halbinsel Reykjanes schon seit zwei Wochen aktiv. Doch am frühen Mittwochmorgen, dem 19. Juli 2023, ist der Krater des Vulkans eingestürzt und der Strom der gen Tal strömenden Lava hat seine Richtung radikal geändert.

Beeindruckende Nachtbilder zeigen die veränderte Situation.

Bisher sind nach Angaben der isländischen Behörden weder Häuser noch Infrastrukturen durch den Vulkanausbruch unweit der Hauptstadt Reykjavik bedroht. Die unmittelbare Umgebung des Vulkans liegt in einem unbewohnten und unbebauten Gebiet.

Dennoch gab es zunächst Befürchtungen, dass die Küstenstraße Suðurstrandarvegur letztlich mit Lava übergossen werden könnte, wenn die Lavaströme des Ausbruchs unverändert geblieben wären. Doch nach dem spektakulären Einsturz des Kraters des Vulkans nun schneller, aber in eine andere Richtung - derzeit auf die Seite des Litli-Hrútur, der sich neben der ausbrechenden Spalte befindet. Damit ist die mögliche Gefahr für die Straße zumindest vorerst gebannt.

WERBUNG
WERBUNG

Aktuelles Video

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG