EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Korruptionsvorwürfe: Ex-Regierungschef Sócrates weiter in Polizeigewahrsam

Korruptionsvorwürfe: Ex-Regierungschef Sócrates weiter in Polizeigewahrsam
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
WERBUNG

Der ehemalige portugiesische Ministerpräsident José Sócrates hat in Lissabon eine zweite Nacht in Polizeigewahrsam verbringen müssen.

Laut portugiesischen Medienberichten ist der 57-Jährige seit seiner Festnahme bei der Rückkehr aus Paris noch nicht vom zuständigen Untersuchungsrichter befragt worden. Andere Quellen berichten hingegen von einer fünfstündigen Vernehmung am Samstag. Diese habe sich allerdings nicht auf die gegen Sócrates erhobenen Vorwürfe bezogen.

Die Behörden ermitteln nach Angaben der Staatsanwaltschaft wegen Steuerhinterziehung, Geldwäsche und Korruption.

Laut der staatlichen portugiesischen Nachrichtenagentur Lusa ist inzwischen die Villa von Sócrates in einem Nobelviertel von Lissabon durchsucht worden.

Vor dem Ex-Regierungschef wurden nach Angaben der Staatsanwaltschaft bereits sein Anwalt, ein Unternehmer und der Fahrer von Sócrates festgenommen und befragt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Der Fall Sócrates: Transparency International kritisiert Justiz

Portugals Präsident löst Parlament auf und setzt Neuwahl an

Am Muttertag wettert Magyar gegen Orban und gegen Korruption in Ungarn