Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Hollande: Schock für Frankreich - Terroranschlag in Paris

euronews_icons_loading
Hollande: Schock für Frankreich - Terroranschlag in Paris
Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Anschlag auf das Satire-Magazin “Charlie Hebdo” in Paris hat Präsident François Hollande von einem “Schock für Frankreich” gesprochen. Es handele sich zweifellos um einen Terrorakt. Hollande sagte: “Es handelt sich um einen Akt von extremer Barbarei gegen eine Zeitung. Gegen eine Zeitung, das heißt gegen die Freiheit. Gegen Journalisten, die immer zeigen wollten, dass sie hier in Frankreich ihre Ideen äußern dürfen. Unsere Republik schützt diese Freiheit. Die Polizei hat diese Freiheit geschützt. Journalisten und Polizisten sind ermordet worden. Wir haben deshalb die höchste Terrorwarnstufe. Wir werden alles tun, um die Täter zu finden. Sie werden verfolgt werden, bis wir sie festnehmen und verurteilen können. Frankreich steht heute unter Schock. Ein Terroranschlag ist verübt worden. Wir werden der Situation entsprechend reagieren. Mit Härte und mit nationaler Einheit.”