Nach Lynchmord an Afghanin: Haft für untätige Polizisten

Nach Lynchmord an Afghanin: Haft für untätige Polizisten
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Nach dem Lynchmord an einer Frau in Afghanistan sind elf Polizisten verurteilt worden. Sie waren bei der Tötung der Frau durch eine aufgebrachte

Nach dem Lynchmord an einer Frau in Afghanistan sind elf Polizisten verurteilt worden.

WERBUNG

Sie waren bei der Tötung der Frau durch eine aufgebrachte Menge nicht eingeschritten.

Jeder von ihnen muss nun für ein Jahr ins Gefängnis; eine Berufung gegen das Urteil ist möglich.

Die Tat ereignete sich im März in der Hauptstadt Kabul.

Die 27-Jährige war von einem Mann beschuldigt worden, sie habe einen Koran verbrannt.

Schnell fand sich auf sein Betreiben eine Menschenmenge, die die Frau erschlug und ebenfalls verbrannte.

Die Behauptung des Mannes war aber falsch; er hatte zuvor mit der Frau Streit
gehabt.

Er selbst und drei Mittäter wurden Anfang des Monats zu lebenslang verurteilt; achtzehn weitere Täter ebenfalls zu langen Haftstrafen.

Überführt wurden sie vor allem durch reichlich verbreitete Filmaufnahmen im Internet, ebenso wie die untätigen Polizisten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Mutige Frauen in Kabul wehren sich gegen Schließung von Schönheitssalons

Katargate: Eva Kaili geht gegen belgische Justiz vor

Internationaler Gerichtshof: Russland setzt sich zur Wehr