Paris: Uber-Manager festgenommen

Paris: Uber-Manager festgenommen
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Zwei Manager des umstrittenen Fahrdienstvermittlers Uber sind in Frankreich festgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft in Paris erklärte, die Aktion

WERBUNG

Zwei Manager des umstrittenen Fahrdienstvermittlers Uber sind in Frankreich festgenommen worden.

Die Staatsanwaltschaft in Paris erklärte, die Aktion stehe in Zusammenhang mit einem seit dem vergangenen Jahr laufenden Verfahren wegen illegaler Beschäftigung.

FLASH – #UberPop : les deux dirigeants d'Uber France en garde à vue http://t.co/T8D4LU3l7vpic.twitter.com/aGtz9KZrY9

— Le Figaro (@Le_Figaro) 29 Juin 2015

UberPop : deux dirigeants d’Uber en garde à vue http://t.co/ELGkG9uPlgpic.twitter.com/Nw4Wf3rajP

— Le Monde (@lemondefr) 29 Juin 2015

In mehreren französischen Städten wie Paris und Lyon kam es zuletzt aus Protest gegen die Praktiken des US-Konzerns zu Demonstrationen, Streiks und Blockaden von Taxifahrern.

Umstritten ist vor allem das Angebot UberPop, mit dem sich Privatleute ohne Taxi-Lizenz mit ihren Autos als Fahrer anbieten können.

In der Regel werden im Rahmen der Beschäftigungen keine Sozialabgaben gezahlt. Dies ist in
Frankreich illegal, trotzdem sind Wagen unterwegs.

Uber verweist darauf, dass der Rechtsstreit über das erst im Herbst beschlossene Verbot noch laufe.

Auch in anderen Ländern herrschen schwere Differenzen zwischen Taxiverbänden und Uber.

Der Dienst UberPop wurde in Deutschland für rechtswidrig erklärt.

Das Angebot UberX mit lizenzierten Chauffeurdiensten ist in Frankreich und Deutschland zugelassen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Frankreich: Taxifahrerstreik auch in Lyon

Frankreich: Brennende Reifen und Verhaftungen bei Taxifahrerprotest

Um 2 Uhr nachts: Moulin Rouge in Paris hat seine Flügel verloren